Kammeroper.HfMT
Foto: Daniel Ditte

Jacques Offenbach: La belle Hélène

Arrangiert für Kammerensemble und Sänger*innen von Felix Stachelhaus (Klasse Prof. Gordon Kampe)

Donnerstag 23.01.2020 19:30
HfMT, Forum

Mit seiner 1864 uraufgeführten Operette "Die schöne Helena" konnte Jaques Offenbach an den großen Erfolg mit "Orpheus in der Unterwelt" anschließen. Beide Werke sind Parodien auf das antike Griechenland. Die Handlung der der Operette schildert die in Homers Illias geschilderten Entführung der griechischen Königsgattin Helena durch den trojanischen Prinzen Paris. Der Textdichter Ludovic Halevy hat als hoher Beamter intime Kenntnisse über die Pariser Politik und lässt dadurch im Textbuch der Gesellschaftskritik viel Raum. Die schöne Helena kann als Abbild der Kaiserin Eugenie gesehen werden und deren Ehegatte Menelaos porträtiert den Kaiser Napoleon III. Dies ist eine eigens für die HfMT komponierte Fassung für Kammerensemble und Sänger*innen von Felix Stachelhaus, aus der Kompositionsklasse Prof. Gordon Kampe.


mit
Sänger*innen der MH Lübeck
Kammerensemble des Sinfonieorchesters der HfMT
Leitung: Ulrich Windfuhr, Dirigierklasse Prof. Ulrich Windfuhr


Vorstellungen:
21. Januar, 19.30 Uhr
22. Januar, 19.30 Uhr
23. Januar, 19.30 Uhr

Vorverkauf:
Konzertkasse Gerdes, Rothenbaumchaussee 77
Tel.: 040-440298

Eintritt: 16,00 EUR
Ermäßigt:10,00 EUR
HfMT-Studierende: 3,00 EUR

Ermäßigungen gelten für Schüler*innen und Studierende sowie Berechtigte nach SGB - Tickets inkl. HVV-Ticket, zzgl. VVK-Gebühr