Schauspiel.Dashabenwirunsgeschworen
Foto: Matthias Oertel

Die unendliche Geschichte 12+ von Michael Ende

in einer Bühnenfassung von Mathias Spaan und Paul Marwitz

Samstag 22.02.2020 19:00
Große ProbeBühne, Deutsches SchauSpielHaus

Abschlussarbeit von Mathias Spaan

BACHELORABSCHLÜSSE 2020 - DAS HABEN WIR UNS GESCHWOREN

Michael Endes Klassiker ist eine Geschichte vom Ende der Welt. Gleichzeitig ist es eine Erzählung, in der aus einem einzigen Sandkorn ein ganzes Universum entsteht. Die Inszenierung dringt nicht nur in die Tiefen Phantásiens vor, sondern auf ihrer Suche nach der Errettung der Welt auch in das Denken Michael Endes sowie dreier Schauspieler*innen, die den Elfenbeinturm dort finden wollen, wo ihn niemand vermuten würde.

REGIE Mathias Spaan BÜHNE&KOSTÜM Anna Armann DRAMATURGIE Paul Marwitz REGIEASSISTENZ Alina Sobotta ESSPIELEN Fabian Dämmich, Leo Meier, Leonie Stäblein


weitere Vorstellungen
21. Februar, 19.00 Uhr (PREMIERE)
23. Februar, 18.00 Uhr


Zwischen Januar und März 2020 präsentieren die Absolvent*innen des Studiengangs Regie Schauspiel der Theaterakademie Hamburg ihre Abschlussarbeiten – vier auf Kampnagel und eine am Jungen SchauSpielHaus. Und das sagen sie selbst über ihren Jahrgang: "Als unser Jahrgang vier Tage alt war, haben wir im Rausch der Endorphine die Hände aufeinandergelegt. Wir waren uns einig: Die Strukturen des Theaters reproduzieren hinter der Bühne oft die Missstände, die auf der Bühne angekreidet werden. Unsere Kunst sollte von nun an immer unter fairen Bedingungen entstehen. Drei Jahre sind seitdem vergangen und wir haben festgestellt, dass Schwüre leichter verkündet als eingehalten werden. Mit unseren Abschlussarbeiten treten wir ein letztes Mal gemeinsam für unsere Überzeugung an, um sie danach, jede*r für sich, hinaus in die Welt zu tragen – DAS HABEN WIR UNS GESCHWOREN."

Eintritt: 14 €
ermäßigt: 8 €
Schulgruppen: 7 €
Studierende der Theaterakademie: 3 €

unter 040 248 713 oder www.schauspielhaus.de

MIT DANK an Anja Wöllert, das Kampnagel-Team und all unsere Förderer

Die Abschlussarbeiten 2020 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg und Junges SchauspielHaus Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, die Claussen-Simon-Stiftung, den Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.