Grafik.Entfällt

MACHT'S GUT

Eine Stückentwicklung als Höhlenmalerei, die bleibt.

Montag 30.03.2020 19:30
Kampnagel, Jarrestraße (k2)

Abschlussarbeit von Woody Mues

BACHELORABSCHLÜSSE 2020 - DAS HABEN WIR UNS GESCHWOREN

Wir befinden uns im Jahr 2320. Die Menschheit ist vergangen - und vergessen. Die ganze Menschheit? Nein: So lange man sich an dich erinnert, bist du noch nicht ganz weg. Genau deshalb findet sich ein letztes Mal eine Hand voll Übriggebliebener zusammen, um sich auf eine finale Äußerung zu einigen: auf die letzte Nachricht der Menschheit. Es sind die Geister des Anthropozäns. Nachbilder einer beendeten Historie. Die letzten Nachwehen eines evolutionären Versuchs. In ihrem Aufeinandertreffen gibt es keine Losung, kein Ziel, keine Zukunft zu verhandeln.
Einzig und allein die Möglichkeit ihrer fantastischen Maschine, dem Universum eine finale Nachricht entgegen zu hauchen, um dieser und allen noch kommenden Welten "Adieu" zu sagen. Aber wie könnte diese Nachricht aussehen?

REGIE Woody Mues KONZEPT Paul Marwitz, Woody Mues
BÜHNE Anton von Bredow KOSTÜM Paula de la Haye DRAMATURGIE Flavia Wolfgramm ES SPIELEN Lukas Beeler, Miguel Jachmann, Max Kurth, Meryem Öz

weitere Vorstellungen
28. März, 19.30 Uhr (PREMIERE)
29. März. 19.30 Uhr


Zwischen Januar und März 2020 präsentieren die Absolvent*innen des Studiengangs Regie Schauspiel der Theaterakademie Hamburg ihre Abschlussarbeiten – vier auf Kampnagel und eine am Jungen SchauSpielHaus. Und das sagen sie selbst über ihren Jahrgang: "Als unser Jahrgang vier Tage alt war, haben wir im Rausch der Endorphine die Hände aufeinandergelegt. Wir waren uns einig: Die Strukturen des Theaters reproduzieren hinter der Bühne oft die Missstände, die auf der Bühne angekreidet werden. Unsere Kunst sollte von nun an immer unter fairen Bedingungen entstehen. Drei Jahre sind seitdem vergangen und wir haben festgestellt, dass Schwüre leichter verkündet als eingehalten werden. Mit unseren Abschlussarbeiten treten wir ein letztes Mal gemeinsam für unsere Überzeugung an, um sie danach, jede*r für sich, hinaus in die Welt zu tragen – DAS HABEN WIR UNS GESCHWOREN."

Eintritt: 12,00 EUR
ermäßigt: 9,00 EUR
K-Karte: 6,00 EUR

Tickets unter Tel. 040-270 949 49 oder www.kampnagel.de

Bereits erworbene Eintrittskarten können Sie sich (nach Abzug der Vorverkaufsgebühr) an der jeweiligen Vorverkaufsstelle erstatten lassen.

MIT DANK an Anja Wöllert, das Kampnagel-Team und all unsere Förderer

Die Abschlussarbeiten 2020 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg und Junges SchauspielHaus Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, die Claussen-Simon-Stiftung, den Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.