Grafik.Entfällt

Flamenco - Tradition und Innovation

Workshop/Meisterkurs von Prof. Rafael Hoces

Mittwoch 06.05.2020 12:00
HfMT, Fanny Hensel-Saal

Vor dem Hintergrund der Infektionsausbreitung des Coronavirus in Deutschland wird die Veranstaltung abgesagt.

Workshop/Meisterkurs von Prof. Rafael Hoces (Cordoba):
Flamenco - Tradition und Innovation
Notation der Flamencogitarre, Tanz u. Gitarre, Verbindungen zur klassischen Gitarrenliteratur
Als Gast: Elva La Guardia, Flamencotanz

Die aktive Teilnahme ist für die Gitarrestudierenden der HfMT vorgesehen, Zuhörer*innen sind herzlich willkommen.


Prof. Rafael Hoces Ortega ist Professor für Flamenco-Gitarre am Konservatorium von Cordoba, Doktor für Flamencología (Musikwissenschaft mit Spezialisieren Flamenco) an der Universität Sevilla und diplomiert in Pädagogik an der Universität Granada.

Seit 2007 unterrichtet er Flamencogitarre am Konservatorium, daneben unterrichtet er Kurse in Albacete, Puertollano, Cordoba und Granada. Er hat mit dem Titel eines „Universitätsexperten“ für Flamenco-Kunst an der UCAM (Universidad católica de Murcia) gelehrt. Er ist Professor im interuniversitären Masterstudiengang für Forschung und Analyse des Flamenco. Er ist Betreuer von Dissertationen und Masterarbeiten an verschiedenen Universitäten.

Er hat Kurse und Konferenzen zu Flamenco-Themen - Didaktik, Musiktheorie und Flamenco-Gitarre - in verschiedenen Konservatorien, Lehrzentren, Universitäten und Verbänden in Städten wie Granada, Malaga, Sevilla, Jerez, Cordoba, Murcia, Cartagena, Albacete, Madrid und Burgos koordiniert und selbst geleitet.
Er war Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses von universitären Kongressen zum Thema Flamenco. Er ist Autor mehrerer Artikel in Zeitschriften und Büchern. Im Jahr 2013 veröffentlichte er das Buch "La transcripción para guitarra flamenca". Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der Zeitschrift Telethusa, sowie bei Kongressen für Forschung und Flamenco in den USA und dem Internationalen Universitätskongress für Flamencoforschung der UCAM.

Seit 20 Jahren verbindet er seine pädagogische Arbeit mit künstlerischer Tätigkeit, tritt in Ländern wie Deutschland, Italien, Ecuador, Kuba und Zypern als Solist auf und begleitet verschiedene Sänger und Tänzer in Flamenco-Clubs und bei Festivals. Er hat an mehreren Alben mitgewirkt: La Alhambra, Con pocas palabras, Sound of the Outcasts, Asprogrades oder Flamenco Ibiza. Er war auf den Fernsehkanälen der BBC, von Al-Jazeera, Canal Arte Europeo, La 2, Tele 5 und Canal Sur 2 zu sehen.

Mehr Infos auf seiner Webseite

Eintritt frei