Schauspiel.Dashabenwirunsgeschworen.abgesagt
Foto: Matthias Oertel

MACHT'S GUT

Abschlussarbeit von Woody Mues

BACHELORABSCHLÜSSE 2020 - DAS HABEN WIR UNS GESCHWOREN

Sonntag 22.11.2020 19:30
Kampnagel, Jarrestraße (k2)

In einer unbestimmten, nicht allzu fernen Zukunft erreicht ein außerirdischer Besucher die Erde. Die Menschheit ist verschwunden, nur noch unlesbare Spuren und Schutt bedecken den Planeten. Doch dann entdeckt der Besucher unter einem Schutthaufen plötzlich eine unversehrte, alte Industriehalle, die irgendwann auch einmal ein Theater gewesen sein muss. Seit hunderten von Jahren läuft dort die Performance einer künstlichen Intelligenz, die nach der Quintessenz menschlichen Ausdrucks sucht. Ohne Zuschauende ist sie dazu verdammt, ihre Botschaft in einer endlosen Schleife Tag für Tag zu wiederholen. Bis heute. Mit ihrer Performance sieht der außerirdische Besucher auch die finale Botschaft, die letzte Spur der Menschheit. Was wird von uns übrig geblieben sein?

Ende 2019 fand Woody Mues sich völlig verwirrt in einer Diskussion mit einem "Klimaskeptiker". Er rang um eine gemeinsame Gesprächsbasis, bis ihm der Kragen platzte und sich der Gedanke manifestierte: Was, wenn es eigentlich schon längst vorbei ist? Wenn wir nicht mehr darüber diskutieren sollten, wie wir die Menschheit am Laufen halten können, sondern eher darüber, was wir der Ewigkeit von uns hinterlassen? Was gravieren wir auf unseren Grabstein? Aus diesem Gedanken heraus entstand die Welt der Inszenierung. In ihr befragen Mues und sein Team das Thema der Vergänglichkeit sowie das Rätsel: Warum will ein Mensch, dass etwas von ihm Geschaffenes ihn überdauern solle?

REGIE Woody Mues BÜHNE Anton von Bredow
KOSTÜM Theresa Bahmann, Jana Mehner, Anna Weitzel
DRAMATURGIE Paul Marwitz & Flavia Wolfgramm
LICHTDESIGN Kianosh Kinz TON Funcky
ES SPIELEN Maximilian Kurth & Adele Vorauer

FR / 20.11./ 19:30 Uhr PREMIERE

weitere Vorstellungen
SA / 21.11. / 19:30 Uhr
SO / 22.11. / 19:30 Uhr

Aufgrund des Beschlusses zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie des Bundes und der Länder sind ab dem 2. November bis zum Monatsende sämtliche Kulturveranstaltungen untersagt.

Auch diese Veranstaltung muss daher leider entfallen.

Eintritt: 12,00 EUR
ermäßigt: 9,00 EUR
K-Karte: 6,00 EUR

Tickets unter Tel. 040-270 949 49 oder www.kampnagel.de

MIT DANK an Anja Wöllert, das Kampnagel-Team und all unsere Förderer

Die Abschlussarbeiten 2020 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg und Junges SchauspielHaus Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, die Claussen-Simon-Stiftung, den Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.