FachtagRythmik

Rhythmik / Musik & Bewegung

Freitag 02.07.2021 09:00 - 16:00
Digitaler Fachtag

Organisiert von: Prof. Elisabeth Pelz, Prof. Frauke Haase, Alexander Riedmüller
Unter der Mitarbeit von: Stella-Felicia Brandt, Xueqing Yu

Vormittag

9:00 Uhr Begrüßung

9:10 Uhr Artist-Interview mit Lilo Stahl (D)

9:30 Uhr Vortrag von Elisabeth Danuser-Zogg (CH):
„Beziehung und Ästhetik im Gestaltungsprozess von Musik und Bewegung / Rhythmik“

10:00 Uhr Vortrag von Christoph Falschlunger (A):
„Rhythmik goes Inklusion! – Methodische und didaktische Aspekte eines künstlerisch-pädagogischen (Basis-)Verfahrens“

10:30 Uhr Kaffeepause

10:45 Uhr Vortrag (auf Englisch) von Hélène Nicolet (CH):
“Exploring 5 beats in Rhythmics, Solfège and Improvisation”

11:15 Uhr Vortrag (auf Englisch) von Bethan Habron-James (UK):
“An inquiry into the meaning of Dalcroze Eurhythmics in the life journey of a student and teacher: an artful autoethnography. The story so far…”

11:45 Uhr Kurzpräsentation der Website HOOU und der Initiative Rhythmik.Netzwerk

12:00 Uhr Mittagspause

Nachmittag

13 – 16 Uhr Informeller Austausch, Barcamp, Zukunftswerkstatt zur Leitfrage

Wie berühren wir die Gesellschaft?
Rhythmik in Studium. Beruf. Kunst. Pädagogik.

für Studierende an Musikhochschulen (Gruppe 1)
und in der Praxis Stehende (Gruppe 2)

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter: fachtag.rhythmik@hfmt-hamburg.de

Personen

Elisabeth Danuser-Zogg (Schweiz)
Prof. Elisabeth Danuser ist ehemalige Studienleiterin Musik und Bewegung und Leiterin des Zentrum Weiterbildung an der Zürcher Hochschule der Künste, ZHdK. Im Moment aktiv in Publikationen sowie Coaching für Institutionen und Einzelpersonen in Kultur- und Bildungsmanagement. Informationen unter www.elisabethdanuser.ch

Christoph Falschlunger (Österreich)
Musik- und Bewegungspädagoge/Rhythmiker, Sonderschullehrer, Volksschullehrer, PhD-Student. Senior Lecturer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Bereich Inklusions- und Heilpädagogik, Lehrender am Institut für Ausbildung an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Wien/Krems sowie an der Universität Wien, Leitung künstlerischer (inklusiver) Projekte, Verfasser von Fachartikeln, Referententätigkeit im In- und Ausland.

Bethan Habron-James (United Kingdom)
Bethan Habron-James has an international profile as a practitioner of Dalcroze Eurhythmics and holds the Diplôme Supérieur of the Institut Jaques-Dalcroze, Geneva. A former professional violinist, she now teaches musicianship through Dalcroze at the RNCM, Manchester. Bethan is currently undertaking doctoral research at Bangor University, North Wales, UK into her own practice.

Hélène Nicolet (Schweiz)
Hélène Nicolet obtained the Dalcroze License and the Diplôme Supérieur at the Institut Jaques-Dalcroze (IJD), as well as the Master of Arts in Music Education. She became a Certified Movement Analyst at the Laban/Bartenieff Institute in New York. She has taught in music and elementary schools and is regularly invited to teach abroad. She teaches professional students in Geneva and is the executive assistant at IJD.

Lilo Stahl (Deutschland)
Tanz-Frei-schaffend Unterricht / Bühne seit 1981. Wesentliche Mitgestalterin neuer Tanzentwicklungen sowie Etablierung von Improvisation als Bühnenform. Seit 2006 Co-Leitung von TIP – Vollzeitausbildung in Tanz, Improvisation und Performance. Solo- und Ensemblestücke, 1987 – 91 Mitglied von Anzu Furukawa`s Company Dance Butter Tokio. Forscht, lehrt und performt in internationalen Besetzungen; Aktuell: Solo „Stille & Lärm“ zu sehen bei www.soundance-festival.de

Mit freundlicher Unterstützung von der Claussen-Simon-Stiftung.