radical crymento
Foto: Elli Neubert und Amelie Werner

RADICAL CRYMENTO - ein Versuch über das Weinen

STUDIENPROJEKT III REGIE MUSIKTHEATER

mit Musik von Barbara Strozzi, Auszügen aus Lisa Krusches Essay "Heul doch!" und Antworten von Teilnehmer:innen einer Online-Umfrage

Freitag 05.11.2021 19:00
HfMT, Forum

Premiere

[...] mir ist sehr bewußt, daß mir die Ehre Ihrer Gegenwart heute Abend nicht zuteil geworden wäre, wenn ich Sie nicht eingeladen hätte, meinen Gesang anzuhören, sondern vielmehr – mich weinen zu sehen. (Barbara Strozzi)

Als Kinder weinen wir alle, später aber werden wir zu Heulsusen und Memmen. Weinen gilt als Zeichen von Schwäche, als etwas, das öffentlich unangebracht ist, und allenfalls hinter verschlossenen Türen passiert.
In RADICAL CRYMENTO erforschen fünf Performer:innen mithilfe der Möglichkeiten von Musik und Körper den Zugang zum eigenen Weinen. Zwischen dem Tränentabu im Zwischenmenschlichen und dem Emotionalitätsruck in Politik, Werbung und Medien wollen wir genauer wissen: welchen Umgang haben wir mit Tränen? Wer darf wann warum weinen und wer nicht?
Wir rufen auf zur Solidarisierung. Unser Weinen ist politisch, also: CRY ME A RIVER und YOU’RE PRETTY WHEN YOU CRY!

Performance: Anna-Lena Elbert, Mariana Gomes, Elena Khurgina, Felix Ritter, Adriano da Silva Trarbach
Stimmen: Jonas Hellenkemper, Klara Kapprell, Pia Kehl, Alexander Klessinger, Maciek Marzec, Nils Matzka, Verena Rosna, Paula Rüdiger, Amelie Werner
Musikalische Leitung: Elena Khurgina
Bühne & Kostüm: Christopher Dippert, Sarah Matthies, Johanna Winkler
Regie: Elli Neubert
Dramaturgie: Amelie Werner
Produktionsleitung: Paula Rüdiger
Inspizienz: Leonie Sauermann
Kostümassistenz: Lisa Neumann

Diese Veranstaltung wird außerdem auf dem YouTube-Kanal der HfMT übertragen.

Mit dem Studienprojekt III stellen die Studierenden des Studiengangs Regie Musiktheater in ihrem vierten Studienjahr erstmals eine Inszenierung an der HfMT der Öffentlichkeit vor. Im November 2021 und im März 2022 werden im Forum und via Livestream die Stücke der Regieführenden Elli Neubert und Matthias Piro (im Herbst) sowie Frieda Lange und Lisa Pottstock (im Frühjahr) präsentiert.
Die Projekte werden gemeinsam mit anderen Kunstschaffenden und Studierenden künstlerischer Fächer entwickelt und erarbeitet, wobei die Bandbreite von Operninszenierung über Romanadaption zu Stückentwicklung reicht und spannendes, vielseitiges Musiktheater verspricht, dessen Mitwirkende von nun an nicht die Theaterschaffenden von morgen, sondern die von heute sind.

Tickets (im Vorverkauf und an der Abendkasse): 10 €, ermäßigt: 5 € (zzgl. VVK-Gebühr), Tel. 040-45 33 26 und 040-44 02 98, www.konzertkassegerdes.de

Das STUDIENPROJEKT III REGIE MUSIKTHEATER ist eine Produktion der Theaterakademie Hamburg im Rahmen der Reihe junges forum Musik + Theater.