Simon Hastreiter
Foto: Laura Levin/Madeleine Palm

DIE MÜTZE von Thomas Bernhard

Abschlussarbeit von Simon Hastreiter

BACHELORABSCHLÜSSE REGIE SCHAUSPIEL 2022 - ALLES AUF ANFANG

Samstag 22.01.2022 19:30
Kampnagel, Jarrestraße (k2)

Forstwissenschaftler findet Mütze im Wald. Was tun mit der Mütze? Sicher hat sie einer der Holzfäller verloren. Einfach liegen lassen wäre gemein. Auf den Kopf setzen? Dann denken alle, man sei Holzfäller, kein Forstwissenschaftler. Das wäre ja eine Irreführung, ein Betrug, ein Rechtsbruch!
Der namenlose Protagonist in Thomas Bernhards Erzählung ist ein Irrlicht an den Grenzen der menschlichen Gesellschaft. Angetrieben von rasenden Kopfschmerzen, die ihn aus seinen forstwissenschaftlichen Studien in Wien aufs Land in die österreichische Provinz getrieben haben, stellt ihn der Mützenfund vor eine unlösbare Aufgabe: Den Menschen zu finden, der die Mütze verloren hat, oder sie sich selbst aufzusetzen.

REGIE Simon Hastreiter
BÜHNE Jan-Carl Fischer
KOSTÜM Lena Kirschberger
DRAMATURGIE Katharina Fröhlich
MUSIK Philipp Krebs
ES SPIELEN Pauline Gloger, u.a.

AUFFÜHRUNGSRECHTE Suhrkamp Theater Verlag

Eintritt: 12 €, ermäßigt 9 €, mit K-Karte: 6 €
Tickets unter 040 270 949 49 oder www.kampnagel.de

Vorstellungen am 21. (Premiere), 22. und 23. Januar

Die Abschlussarbeiten Regie Schauspiel 2022 der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit Kampnagel Hamburg sind gefördert durch: die Mara & Holger Cassens Stiftung, den Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Rudolf Augstein Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.