Rhythmik / Musik & Bewegung, Zweiter digitaler Fachtag

Rhythmik / Musik & Bewegung

Zweiter digitaler Fachtag

Freitag 17.06.2022 10:00 - 13:00
im digitalen Raum

Artist Interview mit Verena Zeiner.
Vorträge von Barbara Dutkiewicz, Monika Mayr und Julia Schulenburg.
Einblicke in das HOOU-Projekt und Ideenpool.
Für Interessierte, Praktiker:innen, Studierende.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter: fachtag.rhythmik@hfmt-hamburg.de

Organisation: Prof. Elisabeth Pelz, Alexander Riedmüller.

Programm:

10:00 Uhr Begrüßung
10:10 Uhr Artist-Interview mit Verena Zeiner (A)
10:30 Uhr Vortrag (auf Englisch) von PhD hab. Barbara Dutkiewicz (PL):
11:00 Uhr Einführung in das HOOU-Projekt „Rhythmik / Musik und Bewegung“
11:15 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr Vortrag von Monika Mayr (D/A):
12:00 Uhr Vortrag von Julia Schulenburg (D)
12:30 Uhr Rückblick & Zukunftswerkstatt
13:00 Uhr Ende

Vorträge:

10:30 Uhr Vortrag (auf Englisch) von PhD hab. Barbara Dutkiewicz (PL):
„Eurhythmics Practice of Plastique Animée in light of a New Aesthetics of Performance“
The components that E. Jaques-Dalcroze worked on in the eurhythmics method are still present in contemporary art. Are the assumptions of the eurhythmics method valuable in the context of new aesthetics, (theory of performance) and currently valid? Can plastique animée help to fill the gap between movement and music in the education of contemporary dancers and performers? The author tries to explain her way of using plastique animée as the artistic practice on three examples of her choreographies of music.

11:30 Uhr Vortrag von Monika Mayr (D/A):
„Musik und Bewegung mit älteren Menschen/Rhythmikgeragogik“
Der demographische Wandel unserer Gesellschaft stellt uns vor aktuelle und spannende Herausforderungen, die es auf jeden Fall anzunehmen gilt. Vor allem durch das eigene aktive "bewegte Musizieren" entdecken alte Menschen ihre Ressourcen und kreative Ausdrucksmöglichkeiten und erkennen dadurch eine Steigerung ihrer Lebensqualität. Impulse aus der Praxis der intergenerativen Rhythmik zeigen die lebendige Begegnung von Jung und Alt!

12:00 Uhr Vortrag von Julia Schulenburg (D)
“Videographie als eine Forschungsmethode für die Rhythmik”
Videographieren, also das bewusste Aufzeichnen von Videomaterial, gehört zu den gängigen qualitativen Forschungsmethoden in der empirischen Musikpädagogik. Dieser Vortrag versteht sich als eine praxisnahe und anwendungsbezogene Einführung ins Thema und stellt eine Auswahl an Möglichkeiten vor, die Methode für die Rhythmik fruchtbar zu machen.

Personen:

Verena Zeiner (Österreich)
Verena Zeiner ist Pianistin, Komponistin und Rhythmikerin. Ihre Studien in Jazzklavier, Real Time Composition und Musik- und Bewegungspädagogik/ Rhythmik absolvierte sie in Wien, Brüssel, New York und Tel Aviv. Improvisation steht im Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens, wobei die Auseinandersetzung mit Bewegung und Körperarbeit eng mit der Entstehung ihrer Musik verbunden ist. Mehr auf www.verenazeiner.de

Prof. Dr. Barbara Dutkiewicz (Polen)
Barbara Dutkiewicz works as an Associated Professor in the Department of Music Education and Eurhythmics at The Karol Szymanowski Academy of Music in Katowice, Poland. She teaches eurhythmics, music choreography, plastique animée, movement techniques, methodology of eurhythmics teaching and piano improvisation. From many years she also teaches children, teenagers and seniors on a daily basis. She also works with actors, singers and instrumentalists teaches stage movement, court dancers, movement improvisation. Read more on www.barbaradutkiewicz.pl

Monika Mayr (Deutschland/Österreich)
Monika Mayr ist Rhythmikerin/ Rhythmik- und Musikgeragogin. Sie absolvierte das Studium Musik- und Bewegungspädagogik/ Rhythmik in Wien und Zusatzausbildungen in Motopädagogik, Musikgeragogik, Rhythmik mit Senioren nach J. Dalcroze (Basel), LIMA – Trainerin (Wien), Intergenerative Kompetenz (Valeo)langjährige Tätigkeit mit Kindern, Erwachsenen und alten Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Seit 2005 ist sie Senior Lecturer am Institut für Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik sowie Musikphysiologie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sie forscht und publiziert zur Rhythmikpädagogik und Rhythmikgeragogik. www.monika-mayr.de

Julia Schulenburg (Deutschland)
Julia Schulenburg absolvierte die Studiengänge Gebärdensprachen (BA) und Rhythmik (Diplom) in Hamburg. Derzeit führt sie ein Promotionsvorhaben mit Stipendium der Aktion Mensch e. V. an HfM Trossingen durch und hat die Abteilungsleitung Musikvermittlung beim Landesorchester NRW „Neue Philharmonie Westfalen“ inne. Sie ist Dozentin des Bildungswerk Rhythmik e.V., der Landesmusikakademie NRW und der Universität zu Köln. Sie leitet außerdem fähigkeitsgemischte Gruppen unterschiedlichen Alters mit dem Schwerpunkt Hörschädigung und ist Interpretin für klassische Instrumental- und Vokalmusik in Deutsche Gebärdensprache.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter: fachtag.rhythmik@hfmt-hamburg.de

Mit freundlicher Unterstützung der Claussen-Simon-Stiftung und der Hamburg Open Online University – HOOU.