Global.Song.Meeting
Ana Carolina Coutino, Sopran / Megumi Kuroda, Klavier.
Foto: Naho Higuchi

Global Song Meeting 1.0

Liedforum: Shanghai Art Song

Donnerstag 11.10.2018 19:00
HfMT, Fanny Hensel-Saal

"Deutsches Kunstlied", "English Art Song", "Mélodie Française" - solche etwas altertümlichen Begriffe, inzwischen auf "Lied", "Song" oder "Mélodie" verkürzt, kennzeichnen ein Genre europäischer Herkunft mit faszinierendem kompositorischem Reichtum, großer Tradition und unerschöpflicher poetischer Vielfalt. Doch wie sieht es damit im 21.Jahrhundert und angesichts einer sich grundlegend verändernden Weltordnung aus? Zur Beantwortung dieser immer dringlicher werdenden Frage bedient sich das neue Veranstaltungsformat GLOBAL SONG MEETING des "fremden Blicks" auf unsere gewohnten und liebgewonnenen Lied-Traditionen und erkundet auf diversen Pfaden die Gegenwart der Liedkomposition und Liedrezeption außerhalb der Grenzen Europas.

Das erste GLOBAL SONG MEETING vom 2.-11.Oktober 2018 setzt einen fernöstlichen Schwerpunkt. Studierende und Lehrende im Fach Liedgestaltung an Partnerhochschulen in Tokyo und Shanghai werden einige Tage lang in Hamburg zu Gast sein. Den Abschluss der intensiven gemeinsamen Arbeit der Liedklassen von Prof. Yukari Koyasu (Tokyo), Prof. Zheng Zhou (Shanghai) und Prof. Burkhard Kehring (Hamburg) bilden zwei öffentliche Veranstaltungen, in denen europäische und asiatische Aspekte der Dichtung und Musik und die jeweilige Sicht auf das "Andere" in einen vielschichtigen Dialog treten.

am 11. Oktober
Liedforum: Shanghai Art Song

Lieder von Huang, Sang, Zhao, Zhou, Schubert, Wolf, Hahn, Mahler, Rachmaninoff, Britten
Sprachen: Chinesisch, Russisch, Englisch, Französisch, Deutsch

Klavier- und Gesangstudierende der Liedklassen Prof. Zheng Zhou (Shnaghai) und Prof. Burkhard Kehring (Hamburg)

Eintritt frei

Die erste Veranstaltung des Global Song Meetings 1.0 findet am 4. Oktober statt