Die Kinder der Toten. Elfriede Jelinek

Schatten (Eurydike sagt) - Trailer

Fünf Regie-Studierende erforschen szenisch den "Kontinent" Jelinek.
Eine widerständige, stets gesellschaftlich engagierte, zurückgezogen lebende, sich dem mainstream verweigernde Dichterin, Sprachkünstlerin und ihre Texte bilden Gerüst und Spielfläche für fünf Studentinnen und Studenten der Hamburger Theaterakademie, für BühnenbildnerInnen der HfBK und KostümbildnerInnen der HAW. Vor allem natürlich für die SchauspielerInnen, die Texten und Gedanken Gestalt und Stimme geben.

Jelinek, seit Jahrzehnten sprachmächtigste Zeit-Genossin, Mahnerin und Spielerin im Grand Guignol der an Vergangenem leidenden Gegenwart wird Impulsgeberin einer Recherche zu den Toten der Gesellschaft und ihren Zombiekindern.

-> 22:00 Uhr Schatten (Eurydike sagt)

„Ich wollte das Eine, das es geben musste. Eine*r würde es schon machen, jede*r andere täte es auch, aber ich glaubte: Du musst es sein. Ich räkelte mich am Boden. Hatte einen Ansatz zu Brüsten, den ich zeigte, ich zeigte alles. Der pfeifende Atem sauste mir durch die Stimmritzen, als wären alle Geister der Welt in ihnen eingefangen und müssten jetzt unbedingt raus. Da mein Körper einmal entriegelt war, war ich offen, offen sogar für die Todesangst, die ich noch gar nicht kannte, offen immer für alles.
Und jetzt sind da unsere ausgestreckten Körper im Schatten. Da sind deine Blicke, die mehr und mehr verschwinden. Und vielleicht werde ich ein Gänseblümchen nehmen und dich damit erschießen.“

Eurydike bricht auf wie die Holzfällerin in den Wald.

Regie Anna-Kirstine Linke Bühne Florence Schreiber Kostüm Donata Deck Dramaturgie Valentina Tepel Probenfreundin Lisa Pottstock Es spielt Christine Korfant

Tags: #Theater, #Kampnagel, #Regie, #Schauspiel, #Dramaturgie

Kontakt Audiovisuelle Dokumentation

Christian Frank
E-Mail: christian.frank[at]hfmt-hamburg.de

Peter Wolff
E-Mail: peter.wolff[at]hfmt-hamburg.de