Monteverdis Marienvesper: Making Of

Claudio Monteverdi: Vespro della Beata Vergine (1610)

Samstag 18.01.2020 um 19:30 Uhr & 19.01.2020 um 17:00 Uhr

Christianskirche am Klopstockplatz

Die Marienvesper von Claudio Monteverdi ist ein herausragendes Werk der Musikgeschichte. Sie ist entstanden an einer Nahtstelle der stilistischen Entwicklung: dem Übergang von der Renaissance zum Barock.
Die Sammlung, die mit vollständigem Titel Vespro della Beata Maria Vergine heißt, ließ der Komponist im Jahre 1610 drucken, um sich damit in Rom bei Papst Paul V. zu empfehlen. Monteverdi zeigte damit, dass er sowohl im alten als auch im modernen Stil Meisterwerke zu schaffen in der Lage ist.
Bei der Aufführung der Marienvesper arbeiten hochschulübergreifend verschiedene Bereiche miteinander. Der Kammerchor übernimmt die chorischen Partien. Die Solisten werden Studierende aus der Gesangsabteilung sein. Die instrumentalen Anteile liefern Studierende der Abteilung Alte Musik, verstärkt durch auswärtige Gäste.

mit
Adriano Ana Carolina Anastasiya Annika Annika Antonia Benas Berkay Carmen Carmen Carolin Celina Corinna Cornelius Dustin Eiken Elena Emma Esther Felix Florian Franziska Fredi Fridolin Friederike Gerhart Gregor Hanna Hanna Hannes Helena Henry Ines Isolde Jan Janic Jenny Jim Jo Joêl Johannes Jonas Joris Juliana Kathrin Katja Lara Lars Lena Lennart Leo Lilli Linh Lisett Louise Luise Lukas Magdalena Malte Mareike Maria Mariana Marie Marie Mark Marlene Martin Martin Max Maxi Maxine Maya Mona Nadine Nikolai Patrick Patrizia Paula Paula Qinchuan Qiwyi Rebecca Rebecca Rebecka René Rosa Amata Shu Simon Sofia Tessa Theresa Tilman Timo Tomke Valentin Valentin Yohan Yuan Yukine Zaihao

Die Marienvesper von Claudio Monteverdi ist ein herausragendes Werk der Musikgeschichte. Sie ist entstanden an einer Nahtstelle der stilistischen Entwicklung: dem Übergang von der Renaissance zum Barock.
Die Sammlung, die mit vollständigem Titel Vespro della Beata Maria Vergine heißt, ließ der Komponist im Jahre 1610 drucken, um sich damit in Rom bei Papst Paul V. zu empfehlen. Monteverdi zeigte damit, dass er sowohl im alten als auch im modernen Stil Meisterwerke zu schaffen in der Lage ist.
Bei der Aufführung der Marienvesper arbeiten hochschulübergreifend verschiedene Bereiche miteinander. Der Kammerchor übernimmt die chorischen Partien. Die Solisten werden Studierende aus der Gesangsabteilung sein. Die instrumentalen Anteile liefern Studierende der Abteilung Alte Musik, verstärkt durch auswärtige Gäste.

mit
Adriano Ana Carolina Anastasiya Annika Annika Antonia Benas Berkay Carmen Carmen Carolin Celina Corinna Cornelius Dustin Eiken Elena Emma Esther Felix Florian Franziska Fredi Fridolin Friederike Gerhart Gregor Hanna Hanna Hannes Helena Henry Ines Isolde Jan Janic Jenny Jim Jo Joêl Johannes Jonas Joris Juliana Kathrin Katja Lara Lars Lena Lennart Leo Lilli Linh Lisett Louise Luise Lukas Magdalena Malte Mareike Maria Mariana Marie Marie Mark Marlene Martin Martin Max Maxi Maxine Maya Mona Nadine Nikolai Patrick Patrizia Paula Paula Qinchuan Qiwyi Rebecca Rebecca Rebecka René Rosa Amata Shu Simon Sofia Tessa Theresa Tilman Timo Tomke Valentin Valentin Yohan Yuan Yukine Zaihao


Vorstellungen:
18. Januar, 19.30 Uhr
19. Januar, 17 Uhr

Kontakt Audiovisuelle Dokumentation

Christian Frank
E-Mail: christian.frank[at]hfmt-hamburg.de

Peter Wolff
E-Mail: peter.wolff[at]hfmt-hamburg.de