landstreichen

Kiezstürmer 2019 - Das Festival der jungen Regisseure

St. Pauli Theater

Zum 15. Mal jährt sich in diesem Jahr die Zusammenarbeit des St. Pauli Theaters und der Theaterakademie Hamburg. Innerhalb der Hamburger Theaterlandschaft hat sich das von Ulrich Waller ins Leben gerufene Festival seitdem zu einer der renommiertesten Plattformen für den Regienachwuchs entwickelt. Seit 2005 hat dieser einmal im Jahr die Chance, seine Ideen im „echten Betrieb“ auf einer großen Bühne zu realisieren. In diesem Jahr dabei: Dor Aloni, Helena Bennett, Vera Häupl, Woody Mues und Verena Rosna.

landstreichen
inszeniert von Helena Bennett

In Hamburg waren im Jahr 2018 laut der Zeitschrift “hinz und kunzt“ mindestens 22.000 Menschen ohne festen Wohnsitz. Es ist kein neues Phänomen: Fliegende Bauten, Aussteiger*innen, Fahrendes Volk, Hobo, Vagabund*innen, Tramps, Obdachlose, stets gesellschaftlich ungewollt, dämonisiert und seit Jahrhunderten vertrieben. Daran anlehnend beschäftigt sich „landstreichen“ mit Fragen von Freiheit, Wahrheit und der politischen Macht der Vorstellungskraft. Zwei Figuren, Enis und Zara, vom Leben zusammen gebracht an einem Ort, der keiner ist. Ein Gespräch über die Kraft der Fantasie und die Auseinandersetzung mit Realität. Ein Tag zwischen Hoffnung und Resignation. Ein kleines Stück vom großen Rand des Kuchens der Welt.

Tags: #Theater

Kontakt Audiovisuelle Dokumentation

Christian Frank
E-Mail: christian.frank[at]hfmt-hamburg.de

Peter Wolff
E-Mail: peter.wolff[at]hfmt-hamburg.de