Zum Hauptinhalt springen
vom 11.10.2022

Musikvermittlung als Passion

Der DAAD Preis 2022 geht an die ukrainische Studentin Oleksandra Vasylieva

Wer die Preisträgerin live erleben will: Die an der HfMT studierende Fagottistin und Pianistin stellt gerade ein Programm für den Mendelssohnsaal zusammen. Das Datum ist der 28. Oktober 2022 um 18 Uhr, die Laudatio hält Prof. Christian Kunert

Vita
Oleksandra Vasylieva wurde im Jahr 2000 in der Ukraine geboren. Mit 3 begann sie den Unterricht an einem speziellem Musikgymnasium zu nehmen. Ab ihrem zwölften Lebensjahr kam das Fagott als weiteres Instrument zum Klavier dazu.
Während der Schulzeit nahm sie Teil an verschieden Wettbewerben und wurde zwei mal mit dem ersten Preis bei den internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Im Jahr 2017 zog sie nach Deutschland um ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fortzusetzen. Während den Studienjahren war an verschieden Projekten, wie z.B: NDR Jugendsinfonieorchester, Junge Norddeutsche Philharmonie, Elbtunnel Projekt und vieles mehr beteiligt. Sie spielte seitdem Konzerte an verschiedensten Bühnen Hamburgs und hat in ihrer Ausbildung viele Meisterkurse besucht. Seit 2016 ist Solofagott im Jugendorchester der Ukraine.
Neben den Auftritten bei Konzerten gilt ihre Passion auch dem Weitergeben musikalischen Wissens an andere, eben diese Freude am Musikmachen mit anderen Menschen zu teilen und die Liebe zur Musik in anderen zu wecken.

DAAD-Preis
Der mit 1.000 € pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als zehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, den großen Zahlen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Damit wird deutlich, dass jeder einzelne internationale Studierende ein Stück von Deutschland in seine Heimat mitnimmt und etwas von sich in Deutschland lässt – eine Bereicherung für beide Seiten.

Die Studierenden, die über ihre jeweilige Gasthochschule einen solchen Preis erhalten haben, stehen für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Sie sind künftige Partner für Deutschland in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

zurück