Zum Hauptinhalt springen

Diversity und Gleichstellung

Gesichtscollage. In Brille spiegeln sich Fanny Hensel und "Frau.Leben.Freiheit"
Foto: Christina Körte/Artwork: Maren Holz
Diversity can inspire
Foto: Christina Körte/Artwork: Maren Holz
Gesicht kombiniert aus je einem Drittel Frauenfoto, Männerfoto, Gemälde
Foto: Christina Körte/Artwork: Maren Holz

Diversity can inspire – HfMT gegen Diskriminierung

Die HfMT Hamburg ist eine stark international aufgestellte künstlerische Hochschule. Studierende, Lehrende und Mitarbeitende kommen aus über 60 Ländern und sprechen dementsprechend viele unterschiedliche Sprachen. Sie erleben ihren Alltag in Hamburg und an der Hochschule unterschiedlich, denn die Vielfalt reicht über kulturelle, sozioökonomische und religiöse Hintergründe hinaus und umfasst auch individuelle Identitäten und Lebensweisen. Sie ordnen sich als Frauen oder Männer dem traditionellen Geschlechterbild zu oder agieren jenseits binärer Kategorien. Leben in heterosexuellen oder gleichgeschlechtlichen Beziehungen oder haben unterschiedliche Hautfarben und Körpermerkmale. Einige müssen mit unsichtbaren chronischen Erkrankungen oder physischen oder psychischen Einschränkungen leben. Unser Ziel ist es, allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden an der HfMT eine diskriminierungsfreie Teilhabe am Hochschulleben zu ermöglichen.


Hilfs- und Beratungsangebote

Benötigen Sie Unterstützung? Wir stehen bereit. Die Hochschule für Musik und Theater legt Wert darauf, dass Mitarbeitende, Studierende und Gäste einen fairen und respektvollen Umgang miteinander pflegen und erfahren. Die Bedingungen künstlerisch-wissenschaftlicher Ausbildungen mit ihrem großen Anteil an Einzel- und Kleingruppenunterricht, der persönlichen Abhängigkeit von der Lehrperson, hohem Leistungsdruck und dem Einsatz der gesamten Person erfordern einen besonders sensiblen Umgang miteinander. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, falls Sie Hilfe brauchen.


Steuerungsgruppe Diversity

Um die Vielfalt an der HfMT sichtbar zu machen, ihren Einfluss auf das Hochschulleben ins Bewusstsein zu rücken und mit dem Ziel, ein Diversity-Management-Konzept zu erarbeiten, gründete sich 2018 die Steuerungsgruppe Diversity. Eine AG mit Interessierten aus allen Statusgruppen der HfMT in der Professor:innen der unterschiedlichen Studiendekanate, Mitglieder des erweiterten Präsidiums, die Gleichstellungsbeauftragten, die Leitung der Stabstelle Qualitätsmanagement, Mitarbeiter:innen des Career Centers und des International Office, die Justiziarin der Hochschule, Studierende und weitere Mitarbeitende der Verwaltung sowie des akademischen Mittelbaus mitwirken. Als Ziel gab sich diese vom Hochschulsenat eingesetzte Steuerungsgruppe das folgende Motto:

Die Menschen an der HfMT leben Vielfalt in respektvollem Miteinander.

Die Leitung der Steuerungsgruppe haben aktuell Dr. Bilinc Ercan-Catanzaro und Maike Arnemann inne.


Diversity Management Konzept

Gem. § 3 Abs. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) stellen die Hochschulen für ihre Mitglieder ein diskriminierungsfreies Studium bzw. eine diskriminierungsfreie berufliche oder wissenschaftliche Tätigkeit sicher. Sie wirken im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf den Abbau bestehender Benachteiligungen hin. Die Hochschulen erarbeiten Konzepte zum konstruktiven Umgang mit Verschiedenheit (Diversity Management). Die HfMT hat hierfür ein eigenes Diversity-Management-Konzept entwickelt.



Initiative Vielfalt

Die Initiative „Vielfalt an deutschen Hochschulen“ soll Diversität sichtbarer machen und Diskriminierung abbauen. Mit Finanzierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bundesweit Hochschulen bei der Weiterentwicklung ganzheitlicher Diversitätskonzepte. Der von der Hochschule für Musik und Theater Hamburg eingereichte Projektantrag wurde für die Förderung unserer institutionellen Diversitätsprojekte ausgewählt.


Study Weeks

Eintauchen. Konzentrieren. Vertiefen. Unter dem Motto Diversity can Inspire organisiert die HfMT im Wintersemester 2023/24 die Diversity Study Weeks. Gemeinsam zelebrieren wir Vielfalt, denn sie ist nicht nur ein Schlagwort, sondern das Herzstück unseres Zusammenwirkens und der kreativen Entfaltung an einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule.



Kontakt