Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung vom 16.10.2017

Rudolf Stilcken Kulturkommunikationspreis 2017 verliehen

Zum dritten Mal wurde am 12. Oktober 2017 der Rudolf Stilcken Kulturkommunikationspreis verliehen, der innovative Kulturvermittler auszeichnet.

Den 1. Preis (8000 €) erhielt der Kunstprojektraum in der ehemaligen Spinnerei Leipzig „intershop interdisziplinaire“, das Klassik Magazin VAN, Berlin wurde mit dem zweiten Preis (5000 €) ausgezeichnet, Berlin und das Festival Junge Fotografie LUMIX, Hannover bekam den dritten Preis (3000 €). Die Preisverleihung fand im neu renovierten Forum der Musikhochschule statt. Anwesend waren die Stifterin Frau Angelika Jahr-Stilcken, der Präsident der Hochschule Prof. Elmar Lampson sowie die Preisträger Hartmut Welscher und Tobias Ruderer, Gründer des Klassik Magazins VAN, Louise Walleneit und Dr. Thomas Wohlfahrt, Intershop und Isabel Winarsch sowie Prof. Rolf Nobel, Lumix.
Prof. Dr. Reinhard Flender, Leiter des Instituts für Kultur und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater: „Wir sind sehr dankbar, dass Frau Jahr-Stilcken uns ermöglicht, die Initiative ihres Mannes fortzuführen. Qualitativ hochwertige Kulturkommunikation ist im Zeitalter der digitalen Revolution für unsere Gesellschaft essentiell. In einer Zeit des Überschusses an Kommunikationsmöglichkeiten zeichnet der Rudolf Stilcken Kulturkommunikationspreis Menschen und Initiativen aus, die das Kommunikationspotential von Kultur neu denken und die neuen Informationstechnologien nutzen, um neue Publika zu erreichen.“
Weiter Informationen unter: www.kulturkommunikationspreis.de

zurück