Stellenausschreibungen und Vergabe von Lehraufträgen

An der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sind zurzeit folgende Stellen ausgeschrieben bzw. werden folgende Lehraufträge vergeben:

 

Die Hochschule für Musik und Theater sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Projektmitarbeiter*in

(EGr. 11 TV-L, 29,25 Wochenstunden)

Welche Aufgaben warten auf Sie?

Sie unterstützen den für die Hochschule zentral wichtigen Prozess der Implementierung und Inbetriebnahme eines neuen zukunftsweisenden integrierten Campus-Management-Systems, das den gesamten Student-Life-Cycle umfasst und nicht nur in der Hochschuladministration zu effizienteren und transparenteren Arbeitsabläufen führen wird, sondern über ein Portal auch unterschiedliche, bislang nicht verfügbare Selbstbedienungsfunktionen für Studierende und Lehrende mit sich bringt. Der bereits begonnene Implementierungsprozess und die sich anschließende Phase der Feinjustierung und Nachsteuerung sollen bis Ende des Sommersemesters 2020, also bis zum 30.09.2020, abgeschlossen werden. Ihre Tätigkeit ist daher zunächst bis zu diesem Termin befristet. In Abhängigkeit von weiteren auf die Projektlaufzeit bezogenen personellen Regelungen besteht jedoch die Option einer dauerhaften Übernahme, dann voraussichtlich im Rahmen einer kombinierten Tätigkeit aus System- und Anwenderbetreuung bzw. –unterstützung einerseits und Sachbearbeitungsaufgaben im Referat Akademische Angelegenheiten andererseits.

Stichwortartig lassen sich die aktuell wahrzunehmenden Aufgaben wie folgt umreißen:

  • Mitarbeit im Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems, dabei Unterstützung der Projektleitung durch Übernahme projektbezogener Teilaufgaben bis hin zu eigenverantwortlicher Wahrnehmung einer Teilprojektleitung
  • Qualitätssicherung in Bezug auf die anforderungsgerechte Ausprägung integrierter Funktionalitäten des Systems und der Datenstände
  • Kritische Analyse der im System abgebildeten Prozesse, Abgleich mit Anforderungen der praktischen Nutzerebene und Weiterentwicklung der spezifischen Prozessabläufe
  • Betrieb und Pflege bereits implementierter Funktionen des Campus-Management-Systems, dabei Identifikation und Erfassen von Fehlfunktionen sowie Steuerung des Prozesses zur Fehlerbehebung
  • Mitwirkung bei Konzeption und Durchführung von Schulungen für die Gruppen Studierende, Lehrkräfte und Verwaltung
  • Erstellung systemgestützter Reports und Druckvorlagen mit Hilfe von Crystal Reports
  • Wahrnehmung des First-Level-Supports für Anwender während der schrittweisen Produktivsetzung des Campus-Management-Systems
  • Mitarbeit bei der systembasierten Erstellung von statistischen Auswertungen und Ermittlung relevanter Kennzahlen und Daten

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelorstudium vorzugsweise im Bereich Informatik/ Wirtschaftsinformatik oder über gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie auf Grund beruflicher Tätigkeiten erworben haben. Neben Ihrer ausgeprägten IT-Affinität und fundierten Kenntnissen in Bezug auf Datenbank-Softwarelösungen besitzen Sie optimaler Weise bereits praxisgereifte Erfahrungen in Bezug auf moderne Campus-Management-Systeme und deren typische Strukturen und Funktionsweisen. Sie beherrschen darüber hinaus die zur Erstellung von Berichten aus Datenbanken an der Hochschule zum Einsatz kommende Software Crystal Reports bzw. trauen sich zu, sich sehr schnell damit im Rahmen einer Schulung vertraut zu machen und damit zu arbeiten.

Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und können sich zügig in neue Strukturen und Rahmenbedingungen hineindenken und einarbeiten. Sie sind offen, kommunikativ und kooperativ und können dank Ihrer analytischen Denk- und Herangehensweise Bedürfnisse und Anforderungen der unterschiedlichen User-Kreise erfassen, um darauf in Schulungen und Beratungen einzugehen und gemeinsam mit den jeweils Betroffenen konstruktiv nach Lösungen zu suchen, wenn es z. B. um die Anpassung oder Neugestaltung von Prozessen geht.

Soweit Ihnen Hochschulstrukturen und –prozesse bislang nicht oder wenig geläufig sind, besitzen Sie die Lern- und Fortbildungsbereitschaft, um schnell ein Basisverständnis für die Ihre systembezogenen Aufgaben mit prägenden Zusammenhänge und Abläufe zu entwickeln. Bei wechselnden Anforderungen zeigen Sie sich flexibel und sind auch unter Termindruck in der Lage, Ihre Arbeit zielgerichtet zu strukturieren und zu erledigen.

Was Sie über uns wissen sollten!

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. Unter dem Motto „Künstlerische Exzellenz in gesellschaftlicher Verantwortung“ bietet sie ein breit gefächertes Studienangebot in künstlerischen Fächern der Musik und des Theaters sowie Fächern der Musikwissenschaft und Musikpädagogik, der Musiktherapie und des Kultur- und Medienmanagements. Um die 1.500 Studierende belegen Lehrveranstaltungen von mehr als 350 Lehrpersonen an drei Hochschulstandorten und im Fernstudium.

Darüber hinaus leistet die Hochschule neben zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit jährlich weit mehr als 400 öffentlichen Veranstaltungen aus Kunst und Wissenschaft ihren Beitrag zur kulturellen Entwicklung und Ausgestaltung der Metropolregion Hamburg.

Die Hochschule ist in Lehrkörper und Studierendenschaft stark international geprägt. In der Gestaltung und Betreuung sowohl der Lehrprogramme als auch der vielfältigen Projekte ist die Betonung der Individualität ein zentrales Merkmal.

Informationen zur Bewerbung

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • mit einem tabellarischen Lebenslauf,
  • mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (siehe unten),
  • mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
  • möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
  • nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

an die

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Personalabteilung

Kennziffer:

Harvestehuder Weg 12

20148 Hamburg

Fragen zum Aufgabengebiet können Sie telefonisch unter 040 - 428 482 580 an Herrn Zeitz richten.

______________________________________________________________________________________________________________________

 

Jazz Production Management

An der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

ist eine Stelle (50%) für einen Kulturmanager (m/w)

zur Unterstützung der Fachgruppe Jazz ab Januar 2019

zunächst befristet zu besetzen.

Vorbemerkung

Der Studiengang Jazz an der HfMT Hamburg ist einer der ersten Jazzstudiengänge Deutschlands und zeichnet sich vor allem durch eine hohe künstlerische Qualität und die Nähe zur NDR Bigband aus. Dank stetiger Innovationen und eines engagierten Teams entwickelt sich der Fachbereich beständig weiter. Der Fachbereich Jazz präsentiert und engagiert sich mit zahlreichen Eigenproduktionen, Konzertformaten, Projekten mit anderen Instituten und Fachrichtungen innerhalb und außerhalb Hamburgs.

Diese Aufgaben warten auf Sie

  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Konzert-, Festival- und Eigenproduktionen sowie verschiedener Veranstaltungsformate und Konzertreihen
  • Entwicklung neuer, innovativer Konzert- und Veranstaltungsformate
  • Fundraising und Finanzierung von Projekten und Produktionen
  • Koordination von Projekten mit bundesweiten und internationalen Partnerinstituten
  • Unterstützung des Teams bei der Koordination des Unterrichtsbetriebes und der Weiterentwicklung des Studiengangs Jazz an der HfMT Hamburg
  • Organisation und Durchführung von Workshops, besonderen Seminaren und Sonderveranstaltungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) vorzugsweise im Bereich Kulturmanagement, Kulturwissenschaften oder einem Instrumentalfach
  • Aktive Vernetzung in der Hamburger, bundesweiten, oder Internationalen Jazzszene, bzw. persönlicher Bezug zum musikalischen Genre Jazz und jazzverwandte Musik
  • Wünschenswert ist daneben Berufserfahrung im Bereich Kulturmanagement, Event-Management, Event-Marketing oder Ähnliches
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu selbständiger, eigenverantwortlicher Arbeit
  • Aufgeschlossenheit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit in aktiven Projektphasen
  • Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeiten (bei Veranstaltungen am Abend oder am Wochenende)
  • Professionelle Office und DTP Kenntnisse, sowie Affinität zu Software Lösungen
  • Englische Sprachkenntnisse

Was Sie noch über uns wissen sollten:

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule. Neben der Ausbildungsfunktion leistet sie mit rund 600 öffentlichen Veranstaltungen jährlich ihren Beitrag zur kulturellen Entwicklung und Ausgestaltung der Region Hamburg. Die Hochschule ist in Lehrkörper und Studierendenschaft stark international geprägt. Aufgeschlossenheit für kulturelle Vielfalt ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Selbstverständnisses.

Bewerbung & Ansprechpartner

Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle richten Sie bitte an: jazz@hfmt-hamburg.de

oder telefonisch an 01577-3373533 (Herrn Michael Langkamp)

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte
bis zum 06. Januar 2019

in digitaler Form an jazz@hfmt-hamburg.de

oder schriftlich an die

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Personalabteilung, Stichwort : Jazz

Harvestehuder Weg 12

20148 Hamburg

______________________________________________________________________________

An der

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

ist im Studiendekanat II (Theaterakademie)

zum 01.10.2019 eine

Professur W2 für szenischen Unterricht
im Ausbildungsbereich Master Oper

mit einer Lehrverpflichtung von 18 Semesterwochenstunden

zu besetzen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst:

• szenischen Solo- und Ensembleunterricht

• Dialogregie

• Organisation und Durchführung von szenischen Abenden

• Erarbeitung von Musiktheaterproduktionen

Voraussetzungen:

Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit mit hohen künstlerischen und pädagogischen Fähigkeiten, die als Regisseurin/Regisseur langjährige Erfahrung im Musiktheater nachweisen kann.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über gute musikalische Kenntnisse verfügen. Teamfähigkeit, Organisationstalent,  ein überdurchschnittliches Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und eine hohe Unterrichtspräsenz werden vorausgesetzt.

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg legt auf die Qualität der Lehre besonderes Gewicht. Zu diesem Zweck sind Lehrerfahrungen und Vorstellungen zur Lehre darzulegen.

Bewerberinnen/Bewerber müssen die personalrechtlichen Voraussetzungen gem. § 15 HmbHG erfüllen.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am künstlerischen/wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bewerberinnen/Bewerber mit ausländischen Diplomen, Zeugnissen u.a. müssen diese in beglaubigter deutscher Übersetzung vorlegen und deren Gleichwertigkeit mit deutschen Zeugnissen nachweisen.

Es wird um die Vorlage von Kopien gebeten, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.

Bewerbungen werden bis zum 20.1.2019

unter Angabe der Kennziffer 04/2018 erbeten an den

Präsidenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Harvestehuder Weg 12 · 20148 Hamburg

______________________________________________________________________________________________________

An der

Hochschule für Musik und Theater Hamburg

ist im Institut für Musiktherapie (Studiendekanat III)

zum 01. Oktober 2019 zu besetzen:

eine nebenberufliche Professur

mit einer Lehrverpflichtung von 4 Semesterwochenstunden

für das Fach „Psychoanalyse/Psychodynamische Theorie und Praxis“

Der Unterricht ist sowohl im berufsbegleitenden Masterstudium Musiktherapie als auch im Zusatzstudium/Wahlbereich für Bachelor-Studierende für Musik an Sonderschulen zu erteilen.

Zu den Aufgaben gehört die Vertretung des Faches in Lehre und Forschung, insbesondere in den Bereichen

  • Psychoanalytische Theorie
  • Psychodynamische Theorien in ihrer Bedeutung für die Musiktherapie und im Kontext relevanter metapsychologischer Konzepte wie Intersubjektivität, Symbolisierung, Übertragungs- und Gegenübertragungsdynamik, Mentalisierung etc.
  • Anwendung der psychodynamischen Theorien auf das Berufsfeld des schulischen Unterrichtens
  • Fallanalyse klinischer Praxis
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie von Promotionen
  • Beteiligung an Forschungsvorhaben des Instituts.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Musiktherapie (Master bzw. Diplom) oder eine vergleichbare musiktherapeutische Qualifikation und eine langjährige Berufserfahrung als Musiktherapeutin/-therapeut
  • Promotion
  • Psychoanalytische Aus- oder Weiterbildung bzw. intensive Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse und deren Erweiterungen
  • Erfahrung in der akademischen Lehre.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule wird vorausgesetzt. Für den Fall einer Erstberufung ist für die Stelle zunächst eine Befristung auf 3 Jahre vorgesehen. Die Verlängerung der Befristung wie auch die unbefristete Weiterbeschäftigung ist gemäß den Bedingungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes möglich.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.  Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg legt auch auf die Qualität der Lehre besonderes Gewicht. Zu diesem Zweck sind Lehrerfahrungen und Vorstellungen zur Lehre darzulegen.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbung sowohl als Brief wie auch per E-Mail.

(Zeugnisse und andere Dokumente bitte in Form von Kopien, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.)

Fragen zum Aufgabengebiet und zum Verfahren beantwortet der Leiter des Instituts für Musiktherapie Prof. Dr. Eckhard Weymann (eckhard.weymann[at]hfmt-hamburg.de).

Bewerbungen werden bis zum 15.02.2019 unter Angabe der Kennziffer 02/18 erbeten an den Präsidenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg,

Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg.

Für die Übersendung per Mail bitte an Sabine.Sieg@hfmt.hamburg.de

Ansprechpartnerin für offene Stellen

Sabine Bühring
Leitung Personalabteilung
Telefon: +49 40 428482-403
E-Mail: sabine.buehring[at]hfmt.hamburg.de