Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung vom 15.01.2018

HfMT-Orgelstudierender gewinnt Bachpreis

Adriaan Hoek, Konzertexamens-Studierender unter Prof. Wolfgang Zerer und Prof. Pieter van Dijk, hat beim 21. Internationalen Orgelwettbewerb um den Bachpreis der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden den mit 6.000 Euro dotierten ersten Preis gewonnen. Der Wettbewerb wurde vom 11. bis 13. Januar an den beiden Orgeln der Lutherkirche Wiesbaden durchgeführt.

Die Jury bestand aus Bine Bryndorf, Gerhard Gnann, Martin Schmeding und Christian Schmitt.
Adriaan Hoek wurde in 1990 in den Niederlanden geboren und studierte Orgel und Kirchenmusik am Rotterdammer Konservatorium unter Bas de Vroome, Aart Bergwerff und Ben van Oosten. 2014 erhielt er seinen Bachelor cum laude.
Adriaan gewann mehrere Preise bei internationalen Orgelwettbewerben, so unter anderem erste Preise beim Orgelwettbewerbe in Korschenbroich, Alkmaar, Lübeck und Breda.Er ist Kantor-Organist im Ikazia Krankenhaus und Assistent-Organist in der alten Kirche von Amsterdam. Neben seiner Tätigkeit als Konzertorganist und Kirchenmusiker ist er auch aktiv als Lehrer, Dirigent und Continuo-Spieler.

zurück