Zum Hauptinhalt springen
vom 30.09.2021

„nachts leuchten die schiffe“

Kompositionswettbewerb als Kooperation des Landesmusikrates Hamburg e.V. und des Landesjugendorchesters Hamburg mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Landesjugendorchester Hamburg Foto: Christina Körte

Im Rahmen einer Kooperation mit der Musikhochschule spielte das Landesjugendorchester Hamburg drei Werke Neuer Musik, aus denen bei einer Jurysitzung das Gewinnerstück ermittelt wurde. 1.000 Euro Preisgeld wurden von der Hochschulstiftung hierfür ausgelobt. Gewinner des Kompositionswettbewerbes wurde Leon Zmelty mit seinem Stück "nachts leuchten die schiffe"

Dazu Martin Zieger von der Hochschulstiftung:
"Die Hochschulstiftung freut sich sehr, diesen Kompositionswettbewerb mit einem Preisgeld von 1.000 EUR zu unterstützen. Zwar erfreuen wir uns regelmäßig an alten Meistern, aber auch Neues zu schaffen und diesen Schaffensprozess zu unterstützen, liegt uns sehr am Herzen. Wir sind sehr gespannt auf die Uraufführung.“

Mitglieder der Jury waren: Prof. Jörg Birkenkötter, Professor für Komposition an der HFK Bremen, Prof. Ruta Paidere, Professorin für Musiktheorie an der HfMT Hamburg, Ludger Vollmer, Komponist, Präsident des Landesmusikrates e.V. und Vorstand Landesverband Nord des Deutschen Komponistenverbandes sowie Niklas Hoffmann, Gastdirigent beim Landesjugendorchester Hamburg. Gordon Kampe, Professor für Komposition an der HfMT, fungierte als Moderator seitens der HfMT.

Ziel des Wettbewerbes ist auch, ein gegenseitiges Gespür für die Entwicklung einer Komposition bzw. deren Umsetzung bei der Orchesterarbeit zu erlangen. So findet ein regelmäßiger Austausch während der Proben zwischen den Orchestermitgliedern, dem Dirigenten und den Komponisten statt.

Das von der Jury ausgewählte Gewinnerstück wird anschließend ins Herbstprogramm des LJOs aufgenommen und neben Mozarts 35. Sinfonie „Haffner“ und der Suite zu „Love´s Labours Lost“ von Gerald Finzi in den Konzerten am 14. November 2021 um 18.30 Uhr im Forum der HfMT und am 19. November 2021 um 18.30 und 21 Uhr in der Laeiszhalle uraufgeführt.

Das Landesjugendorchester Hamburg
Das selbst verwaltete Landesjugendorchester Hamburg in der Trägerschaft des Landesmusikrates Hamburg e.V. ist das Auswahlorchester der Hansestadt Hamburg und wird von der Behörde für Kultur und Medien gefördert. Zu Corona-Zeiten spielt das etwa 70-köpfige Ensemble im Alter von 14-25 Jahren mit halber Besetzung. Die musikalische Nachwuchsarbeit auf Spitzenniveau sowie das soziale Miteinander zeichnen das 1968 gegründete Ensemble aus. Seit 2020 ist Johannes Witt künstlerischer Leiter des Landesjugendorchesters Hamburg, welcher seit dieser Saison als 1. Kapellmeister an der Oper Wuppertal engagiert ist.


zurück