Zum Hauptinhalt springen

SCIENCE AND SOUNDS - Where Music Meets Medicine

Samstag 07.09.2024 09:00 - 21:00 Hochschule für Musik und Theater

Der zweite Festivalkongress "Science & Sounds - where Music meets Medicine" steht unter dem Thema „Schmerz“: Unterschiedliche Facetten des Schmerzes, dessen Entstehung und die therapeutischen Ansätze durch Musik, Klang und Rhythmus für die Behandlung des Schmerzes stehenim Fokus. Am ersten Tag werden namhafte (inter-)nationale Referent:innen der Medizin und Musiktherapie über diese Thematik in einem Fachsymposium vortragen und diskutieren. Der zweite Tag richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit und wird thematisch mit
Einblicken in die transdisziplinäre Forschungstätigkeit des noch jungen ligeti zentrums und des Centrums für Musikmedizin und Musiktherapie am UKE geöffnet. Wir freuen uns auf zwei hochinteressante Tage
mit spannendem Fachaustausch und neuen Erkenntnissen!
Für das Abendprogramm erwartet Sie ein Klavierabend in Kooperation mit der Firma Steinway&Sons und weitere Überraschungen. Seien Sie gespannt auf zwei Musiker, die beide mithilfe von Musik ihre lebensbedrohlichen Erkrankungen besiegt haben.

Programm:
9.00 -9.30 Begrüßung (Jan Philipp Sprick, Ulrike Sych)
9.30 -9.50 Vom Neandertal in den Konzertsaal: Warum wir ohne Musik nicht leben können (Eckhart Altenmüller)
9.50-10.10 Healing Sounds and Soundscapes – a Gestalt-psychological Perspective on
Musical Soundscape Interventions (Georg Hajdu)
10.20-10.40 Vibrotactile Body Sound – Technologies, Design-Principles and Inspirations on How to Use (Thorsten A. Kern)
10.40-11.00 Ich denke, also übe ich – Potential mentalen Übens (Michael Peschka)
11.00-11.20 Wie klingt Schmerz? Musiktherapie in der Behandlung chronischer Schmerzen (Christoph Salje)

11.30-12.30 Forum Meet the Expert: interdisziplinäre Fallkonferenz
Chair und Moderation: Sebastian Debus

Ab 13.30-16.30
Workshops und Informationsstände
Die Workshops finden im stündlichen Wechsel statt – Zuteilung zu den Workshops vor Ort.
• Musiktherapie bei einer chronischen Schmerzerkrankung (Carmen Ding)
• Dispokinesis für Musiker:innen (Hans-Georg Spiegel)
• ‚Und wie klingt dein Schmerz…?‘ – Impulse aus der musiktherapeutischen Schmerzbehandlung von Kindern und Jugendlichen (Julica Bendixen)
• Schmerzfrei beweglich bleiben – ein Beitrag der Physiotherapie zur Musiker:innengesundheit (Julia Keyser)
• Spielend gesund bleiben: Versuchsaufbau zur Visualisierung von Bewegungen beim Musizieren (Paule Donven)
• Infostand der Musiktherapeutischen Instituts- und Lehrambulanz des UKE

Ab 19.00
Abschlusskonzert

Termine im Überblick
Symposium - Freitag 06.09., UKE
Offenes Forum - Samstag 07.09., HfMT

Informationen zur Anmeldung und den Teilnahmegebühren finden Sie auf der Website von der Brahms Billroth Stiftung.