Zum Hauptinhalt springen

Prof. Dr. Karin Nissen Rizvani

Informationen

  • E-mail: karin.nissen-rizvani@hfmt-hamburg.de
  • Aufgabe: Dramaturgie
  • Lehrbeauftragte*r an der HfMT gemäß § 26 Hamburgisches Hochschulgesetz
  • Mitglied von: Dramaturgie, Regie Schauspiel

Lebenslauf

Berufliche Stationen

Seit 2006 Dozentin an der Universität Hamburg und an der Theaterakademie

2014-2016 Schauspielleitung und Dramaturgie am Stadttheater Bremerhaven.

2013-2014 Professorin für Theater im Sozialen, Schwerpunkt Theaterwissenschaft und zeitgenössische Ästhetik an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg (Teilzeit). Ernennung zur Professorin im Oktober 2013.

2010-2012 Koordinatorin für den Studiengang Schauspielregie an der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Teilzeit, Vertretung).

2003-2006 Chefdramaturgin am Theater Kiel.

2001-2003 Dramaturgin am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg.

1999-2001 Dramaturgieassistentin am Grillo-Theater Essen.

1998 Organisatorische Mitarbeit und Webseite in Christoph Schlingensiefs Team für das Wahlkampfprojekt Chance2000 an der Volksbühne Berlin.

1994-1997 Werkverträge in der Hamburger Theatersammlung.

1989-1993 Studentische Mitarbeit in der Hamburger Theatersammlung. Bibliothekarische Auskunft, Ausstellungen, Archivierung.

Studium und Ausbildung

Mär 2011 Promotion in Germanistik zum Thema Autorenregie an der Universität Hamburg.

Sep 1997 Magistra Artium in Germanistik, Universität Hamburg.

Nebenfächer: Erziehungswissenschaft und Kunstgeschichte

Nov 1992 Paritätische Abschlussprüfung für Schauspiel.

Herausragende Theaterprojekte

Jun 2016 Festival Offshore – Identitäten am Rande der Gesellschaft in Kooperation mit der Theaterakademie u. neuen Texten von Köck, Stockmann, Rittberger.

Mai 2016 Radikal nach dem Roman von Yassin Musharbash. Dramaturgie und Text- fassung mit Paul Georg Dittrich (Regie).

Mär 2016 Der jüngste Tag von Ödön von Horváth. Regie: Dominique Schnizer

Okt 2015 Ein Menschenfeind von J.-B. Molière. Regie: Niels-Peter Rudolph

Jun 2015 Die 7 Todsünden in Bremerhaven UA von sechs Texten der AutorInnen Köck, Stocker, Danulat, Zaimoglu/Senkel, von Düffel. Regie: Tim Egloff

Mär 2015 HadesTour. Eine szenische Collage über das Sterben. Mit Texten von Vergil, Montaigne, Herrndorf und mit Orignalinterviews. Regie: Stefan Nolte.

Feb 2015 Lecture-Performance von SIGNA in Bremerhaven.

Okt 2011 Dramaturgische Betreuung des Studienprojekts Anton Tschechow (mit Niels-Peter Rudolph, Regie)

Mai 2011 Festival Flächenbrand – neue Orte. neue Stücke in Kiel, für die Theaterakademie

Apr 2010 Betreuung des Studienprojekts Simon Stephens (m. Klaus Schumacher, Regie)

Apr 2009 Betreuung des Studienprojekts Amerik. Realismus (m. Roger Vontobel, Regie)

Mai 2008 Festival Feuertaufe in Kiel, gemeinsam mit Studierenden der Theaterakademie

Feb 2006 Romeo und Julia, Übersetzung Zaimoglu/Senkel, Regie Dedi Baron

Mai 2005 Begründung des Festivals Flächenbrand – neue Orte. neue Stücke am Theater Kiel gemeinsam mit Studierenden der Theaterakademie und der Bühnenbild-Klasse von Prof. Raimund Bauer.