Zum Hauptinhalt springen

Orfeo - Ein interdisziplinäres Projekt

Fach
Verschiedene
Lehrende
Prof. Isolde Kittel-Zerer , Prof. Mark Tucker
Semester
Wintersemester 2023/2024
Termin
Verschiedene
Raum
Keine Angabe
Dauer
0 Semesterwochenstunden
Beschreibung

Claudio Monteverdis Orfeo (gedruckt in Mantua, 1609) ist eine der ersten Opern der europäischen Musikgeschichte, wenn nicht überhaupt die erste, und vereint die Idee, Worte durch Musik zu deuten, singend eine Handlung darzustellen – und all dieses über Akkorden, die als Generalbass notiert sind, also improvisierend realisiert werden. Zu Monteverdis Zeit war diese Kombination sehr neu und wegweisend. Sie ermutigte Komponisten in ganz Europa, die alte „prima prattica“ zu verlassen und sich der „seconda prattica“ zuzuwenden. Die Freiheit, sich von den strengen Regeln des Kontrapunkts („prima prattica“) lösen zu dürfen, um einen Text zu deuten, muss eine immense Anziehungskraft gehabt haben. In Kombination mit dem Generalbass entstanden hier ganz neue Möglichkeiten, dramatische Musik zu realisieren. Diese führten direkt zur Entstehung der Oper; eine Entwicklung, die sich schon ein paar Jahre früher u.a. in den Euridice-Kompositionen von Jacopo Peri und Giulio Caccini abzeichnete.

In diesem Wintersemester wird es an vielen Stellen der Hochschule um Monteverdis L’Orfeo gehen! Sie sind/ihr seid herzlich eingeladen, euch daran auch zu beteiligen. Für alle Studierenden eine super Gelegenheit, sich in eine Sache zu vertiefen und dafür CPs zu sammeln. Zielpunkt des Projekts sind zwei Aufführungen am 12. und 13. Januar 2024 im Rudolf-Steiner-Haus, jeweils um 19.30h.

Davor gibt es einige durchgehende Seminare und eine Reihe Werkstatt-Vorlesungen, die nicht nur in den jeweiligen Fächern anerkannt werden können, sondern auch als „Projektveranstaltung für Masterstudierende“ miteinander kombiniert werden können (3 bzw. 6 Credits, Ansprechpartner:innen: Louis Delpech/Silke Wenzel). Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Ihr/euer Interesse wecken können!

Seminare historische Aufführungspraxis für Sänger:innen (BA und MA)
dienstags 10h – 11.30h (BA), 15.15h – 16.45h (MA 1), 16.45h – 18.15h (MA 2)
(Proff. Mark Tucker, Isolde Kittel-Zerer), 304 rot, Beginn: 10. Oktober 2023
2 CPs (BA), 3 CPs (MA)


Projektseminar zu Monteverdis L’Orfeo (Musikwissenschaft)
donnerstags, 17:00h - 18.30h, Orchesterstudio, und 18.30h – 20.00h, BP 13,
Beginn: 2. November 2023 (Prof. Dr. Louis Delpech) 2 CPs


Seminar Basso continuo (Schwerpunkt frühes italienisches Continuo)
mittwochs 12:00h -13:00h, 204 orange, Beginn: 11.Oktober 2023
(Prof. Isolde Kittel-Zerer) 2 CPs


Orpheus divers. Ein Entstehungsmythos der Musik in intersektionaler Perspektive (Musikwissenschaft)
mittwochs, 12:00–14:00 Uhr, Fanny-Hensel-Saal, Beginn: 18. Oktober 2023
(Prof. Dr. Cornelia Bartsch) 2-3 CPs


Monteverdi, L’Orfeo (Seminar BA; Musiktheorie)
freitags, 9:00-10:30, Raum 11 (Prof. Volkhardt Preuß) 2 CPs


Werkstattvorlesungen (interdisziplinär)

Mittwoch, 25.10., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Podiumsdiskussion, moderiert vom Präsidenten der HfMT; Prof. Dr. Jan-Philipp Sprick, mit Proff. Mark Tucker, Isolde Kittel-Zerer, Prof. Dr. Louis Delpech, Proff. Peter Holtslag, Jens Wagner, Dr. Silke Wenzel u.a.

Mittwoch, 1.11., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vorträge Moritz Görg (Historische Trompeten); Prof. Domen Marincic (Tempoorganisation bei Monteverdi)

Mittwoch, 8.11., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vortrag Prof. Mark Tucker (Ästhetische Konturen der Sprache in italienischen Gedichten, recitar cantando)

Mittwoch, 15.11., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vortrag Dr. Silke Wenzel (Von der Toccata zum „genere concitato“)

Mittwoch, 22.11., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vortrag Proff. Peter Holtslag und Menno van Delft (Holzblas- und Tasteninstrumente zur Zeit Monteverdis); Prof. Domen Marincic (Streichinstrumente zur Zeit Monteverdis)

Mittwoch, 29.11., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vortrag Prof. Isolde Kittel-Zerer (Basso continuo, Beziehung Sprache und Bass/Harmonie)

Mittwoch, 6.12., 16:00 - 17:30h Orchesterstudio
Vortrag Prof. Jens Wagner und Felix Ritter (Zupfinstrumente zur Zeit Monteverdis)
Bei regelmäßiger Teilnahme 2 CPs

Credits
0 Creditpoints
Bemerkung
Die Veranstaltung "Orfeo - ein interdisziplinäres Projekt" kann als Projektveranstaltung für Masterstudierende mit 3-6 Credits anerkannt werden. Hierfür sollten aus den genannten Lehrveranstaltungen mindestens zwei verschiedene Perspektiven (Künstlerisches Studium, Musiktheorie, Musikwissenschaft, Werkstattvorlesungen) miteinander kombiniert werden. Ansprechpartner:innen: Louis Delpech/Silke Wenzel
Module
Musiktheoretisch/-wissenschaftliches Modul Master