Diversity can inspire – HfMT against discrimination

Die HfMT Hamburg ist eine stark international aufgestellte künstlerische Hochschule. Studierende, Lehrende und Mitarbeitende kommen aus mehr als 50 Ländern und sprechen dementsprechend viele unterschiedliche Sprachen. Sie erleben ihren Alltag in Hamburg und an der Hochschule möglicherweise unterschiedlich, je nach kulturellem oder sozioökonomischem Hintergrund, den sie haben. Sie sind Frauen oder Männer oder wollen binären Geschlechtszuweisungen vielleicht nicht zugeordnet werden. Sie kommen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen, leben in hetero- oder homosexuellen Partnerschaften, haben unterschiedliche Hautfarben und Körpermerkmale. Einige müssen mit physischen oder psychischen Einschränkungen leben oder unterscheiden sich durch noch andere Merkmale von anderen.

Wir alle sind vielfältig und vielseitig – aber gerade das ist ein großer Wert und kann inspirieren!

Vielfalt und Unterschiedlichkeiten können aber manchmal auch zu Ausgrenzung und Diskriminierung führen – dagegen wollen wir uns wehren und uns selbst sowie andere aufmerksam davor schützen.

 

Was sind deine Erfahrungen?

Mit einer Online-Befragung möchten wir mehr über die Gruppe der Studierenden erfahren, insbesondere wie sich ihre Vielfältigkeit auswirkt, wie die Studierenden mit den Strukturen der Hochschule klarkommen, ob sie sich ungehindert entfalten und entwickeln können oder wo möglicherweise die Schwachstellen liegen und wo sie sich möglicherweise ausgegrenzt und diskriminiert fühlen.

Start der Befragung ist im November 2019– alle Studierenden werden dazu per Mail eingeladen.

Wir möchten, dass die Vielfalt an unserer Hochschule respektvoll gelebt und als Inspiration und Gewinn verstanden wird.

 

Diversity-Steuerungsgruppe

Eine Diversity-Steuerungsgruppe mit Vertreter_innen der Fachgruppen, Studiendekanate, Verwaltung, Studierende, Beauftragte_n für Inklusion, Gleichstellungsbeauftragte_n und des Hochschulsenats, Career Centers, Büro für Internationales, Personalrats, Vertrauensrat und ASTAs trifft sich dauerhaft regelmäßig, um für das Thema Diskriminierung in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen der Mitglieder zu sensibilisieren sowie Reaktionsmöglichkeiten auf Diskriminierung zu erörtern und zu erarbeiten. Über diesen Prozess wird laufend dem Hochschulsenat berichtet.

Leitung der Steuerungsgruppe: Dr. Bilinc Ercan-Catanzaro und Prof. Frank Böhme

Bilinc.Ercan-catanzaro[at]hfmt.hamburg.de

Frank.Boehme[at]hfmt-hamburg.de