Zum Hauptinhalt springen
Foto: Christina Körte/Artwork: Maren Holz

Diversity can inspire

Symposium on Female and Non-binary People in Multimedia
Montag 29.04.2024 10:00 - 21:00 Ligeti Zentrum, 10. OG

Am 29. April öffnet die HfMT ihre Tore für das "Symposium on Female and Non-binary People in Multimedia". Diese Veranstaltung, initiiert durch das Multimedia-Department in Zusammenarbeit mit dem ligeti zentrum, ist ein Satelliten-Event der Diversity Study Week an der HfMT Hamburg und umfasst ein Symposium, Workshops und ein Konzert.

Das Symposium bildet das Herzstück dieser Veranstaltung. Hier stehen intensive Diskussionen über den Einfluss und Beitrag von Frauen und Non-binary People in Multimedia im Vordergrund. Professionelle Komponist:innen und Klangkünstler:innen werden ihre individuellen Perspektiven und Erfahrungen teilen, um das Bewusstsein für die Rolle von Frauen und Menschen, die sich als nicht-binär identifizieren, insbesondere in dieser Kunstform zu schärfen.

Die begleitenden Workshops bieten die Gelegenheit für Teilnehmer:innen, direkt mit renommierten Komponistinnen in interaktiven Sessions zusammenzuarbeiten. Im Fokus steht der kreative Schaffensprozess in Multimedia. Besonders ermutigen wir (weibliche und non-binary) Schüler:innen, an diesen Workshops teilzunehmen, um ihr Interesse und Verständnis für die Welt der Multimedia zu fördern.
Persönlichkeiten wie Brigitta Muntendorf, Esmeralda Conde Ruiz, Birgit Ulher, Joana Welteke, Shimo Zhou usw. werden als Referent:innen diesen Tag mit ihren Erfahrungen und Einblicken bereichern. Seien Sie Teil dieses Events und lassen Sie sich von Diversity in der multimedialen Kunst inspirieren.

Kooperation mit VAMH Hamburg (Verband für aktuelle Musik Hamburg)

Eintritt frei

Anmeldung bitte an agentur@ligeti-zentrum.de

+ + +

Diversity Study Weeks

Unter dem Motto Diversity can Inspire organisiert die HfMT im Wintersemester 2023/24 die Diversity Study Weeks. Gemeinsam zelebrieren wir Vielfalt, denn sie ist nicht nur ein Schlagwort, sondern das Herzstück unseres Zusammenwirkens und der kreativen Entfaltung an einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule.

In den sechs Study Weeks beschäftigen wir uns mit folgenden Themen: Inklusion, Klassismus, Nähe & Distanz, Antidiskriminierung und Bildungsteilhabe, Kolonialität sowie Gleichstellung von Frauen, Inter-, Trans- und non-binären Personen. Hierfür haben wir Panels, künstlerischen Veranstaltungen, Ringvorlesungen, Seminaren u.v.m. organisiert. Diese Veranstaltungen bereichern das Lehrangebot und stehen nicht nur allen Studierenden, sondern auch Lehrenden und Mitarbeitenden der Hochschule sowie zum Teil externen Besucher:innen offen. Kommt vorbei!

Eingebettet in die Study Weeks ist eine Ringvorlesung zu intersektionalen Themen. Durch eine künstlerisch-wissenschaftliche Herangehensweise sollen im Rahmen der Ringvorlesung sowohl ein Bewusstsein für die an der HfMT vorhandene Diversität in all ihren Ausprägungen geschaffen werden, als auch Diversitätslücken aufgespürt und ihren Ursachen nachgegangen werden.

zur Programmübersicht der Diversity Study Weeks

Die Study Weeks finden statt im Rahmen der Initiative für Vielfalt an Deutschen Hochschulen der Hochschulrektorenkonferenz, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.