Zum Hauptinhalt springen
ausgebucht
Foto: Priska Ketterer

Hamburger Gespräche für Kultur & Medien

Was bewegt die Kultur- und Medienszene?
Donnerstag 06.06.2024 19:30 HfMT, Mendelssohn-Saal

Wozu brauchen wir eine analoge Kunstform wie die Oper, wenn wir doch im Zeitalter der Digitalisierung leben?
Impulsvortrag mit moderiertem Gespräch
Tobias Kratzer
ab August 2025 Intendant der Hamburgischen Staatsoper

Im Zeitalter des Internets scheint jede Information und jeder Inhalt nur einen Klick weit entfernt zu sein. Nachrichten, Meinungen und Content sind ständig verfügbar und übertrumpfen sich mit rasanter Geschwindigkeit. Die Digitalisierung und der geänderte Medienkonsum stellen der Kultur- und Medienbranche unbequeme Fragen: Brauchen wir journalistische Aufbereitung von Themen oder reichen die Inhalte im Netz? Wozu sollen wir analoge Ausdrucksformen wie Theater oder Oper besuchen, wenn die 24/7 Verfügbarkeit von Online-Unterhaltungsangeboten das Verlassen der eigenen vier Wände überflüssig erscheinen lässt? Das Internet bringt die Kultur- und Medienbranche dazu, die eigene Relevanz zu hinterfragen und neu auszuloten. Die Hamburger Gespräche für Kultur & Medien fokussieren sich in der Saison 2023/24 auf die Herausforderungen, aber auch auf die Chancen, die in der Digitalisierung liegen. An fünf Abenden kommen namhafte Vertreter:innen der Medien- und Kulturbranche zu Wort und berichten von ihren Beobachtungen und Einschätzungen einer Branche im Wandel.

Moderiert werden die Abende von Prof. Dr. Regina Back, Geschäftsführender Vorstand der Claussen-Simon-Stiftung, und Prof. Manuel Hartung, Vorsitzender des Vorstands der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Beide sind als Dozierende am Institut für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg tätig.

Eintritt frei

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist vollständig ausgebucht.
Es können keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden.

Eine Veranstaltungsreihe der Claussen-Simon-Stiftung und des Instituts für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg