Aufführung Young Jazz Masters 1

Foto: Thomas Schloemann

Aufführung Young Jazz Masters 12

Foto: Thomas Schloemann

Aufführung Young Jazz Masters 4

Foto: Thomas Schloemann

Aufführung Young Jazz Masters 8

Foto: Thomas Schloemann

...English translation below...

Dr. Langner Jazzmaster (MMus)

Der Dr. Langner Jazzmaster (MMus) ist das exklusive Studienprogramm für die Jazz-Künstler einer neuen Generation. Stark individualisierbar und mit viel Freiraum für Ideen können Sie in diesem zweijährigen Master-Progamm Ihre Visionen in die Realität umsetzen. Dr. Langner Jazzmster zielt auf die individuelle Entwicklung der Künstlerpersönlichkeit der Studierenden ab und soll sie unterstützen ihre künstlerische Vision zu verwirklichen.

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) bietet einen exklusives, individuelles Studiengangskonzept für die Jazz-Ausbildung in der Musikmetropole Hamburg an. Die aktive und einzigartige Hamburger Jazzszene lebt durch ihre vielen Jazzreihen, wöchentliche Jam-Sessions und internationalen Festivals wie Elbjazz und Überjazz. Aber auch die Vernetzung zu anderen Instituten und zur Jazzszene Europas und der ganzen Welt sind hier gelebter Alltag.

Der Campus der HfMT Hamburg umfasst neben neuen, modernen und umfangreich ausgestatteten Proben- und Arbeitsräumen (Jazz-Labor) auch den neuen und einzigartigen Konzertraum "Jazz-Hall", eine exklusive Spielstätte für die Jazz-Studierenden der HfMT Hamburg sowie für zahlreiche namhafte musikalische Gäste, die hier regelmäßig auftreten. Die Jazz-Studierenden haben hier einen exzellenten Ort, um ihr Können dem interessierten Publikum vorzustellen und neue Konzertformate zu entwickeln.

Studieninformationen

Studienabschluss: Master of Music
Regelstudienzeit: 4 Semester / 2 Jahre
Studienstart: jährlich am 1. Oktober
Bewerbungszeitraum: 15.2.-1.4.

Ein Studiengang, der künstlerischer Individualität gerecht wird

Die hohe Individualität des Studienangebots ermöglicht es, die persönlichen Studienziele im Rahmen dieses spezifischen Curriculums zu verwirklichen. Der Studierende kann hierbei sein Studium frei ausgestalten und dabei auf ein kompetentes Mentoring-Team zurückgreifen um den Rahmen, den der Dr. Langner Jazz Master bietet, bestmöglich zu nutzen und die Studienziele gemeinsam in einen realisierbaren Studienplan einzuarbeiten.

Das Studium besteht hauptsächlich aus zwei Modulen: dem Kernmodul und dem Schwerpunkt-Modul. Die Studierenden wählen neben ihrem Hauptfach einen Studienschwerpunkt, wie z.B. Komposition, Produktion, Klassik, Performance, Pädagogik, Business oder weitere Profile nach Absprache. Neben dem frei wählbaren Hauptfachdozenten ist auch ein Dozent für den Schwerpunkt wählbar. Der Schwerpunkt wird ergänzt duch eine Vielzahl an wählbaren Seminaren. Jeder Studierende arbeitet mit seinem eigenen Ensemble an seiner eigenen Musik und bekommt hierbei eine kompetente Begleitung durch einen wählbaren Dozenten an die Hand.

Professionalisierung


Das Studium im Dr. Langner Jazzmaster bietet die Möglichkeit sich neben der künstlerischen Instrumentalausbildung in einem gewählten Schwerpunkt zu professionalisieren. Das Schwerpunktmodul umfasst drei Semester und wird mit einem Studienprojekt abgeschlossen. Hier kann aus verschiedenen Profilen wie Komposition/Arrangement, Produktion, Performance, Pädagogik, Performance, Business, Klassik oder weiteren individuellen Profilen gewählt werden. Dieses Modul bietet die Möglichkeit Einzelunterricht im gewählten Schwerpunkt bei einem namhaften Dozenten zu erhalten.

Um die Studierenden auf ihrem Weg zum selbständigen Jazzmusiker zu begleiten, wird das Angebot ergänzt durch exklusive Master-Seminare in praxisnahen kleinen Lerngruppen zu Themen wie Selbst- und Projektmanagement, Bühnenpräsenz (Stage Performance), Band Leadership, (Online-)Marketing, Alexandertechnik, Image Development, u.v.m.

Ergänzend kann das vielfältige Kursangebot der HfMT genutzt werden um jenseits der eigenen Sphären interdisziplinäre Inspiration für das eigene künstlerische Schaffen zu erhalten.

Artist in Residence - Projekt

Die künstlerische Arbeit findet hier ihren Weg vom Proberaum auf die Bühne. Im Dr. Langner Jazzmaster wird das u.a. im Laufe des Studium mit einem Gastkünstler-Projekt (Artist in Residence-Projekt) realisiert. Diese praxisnahe Ergänzung verbindet die musikalische Ausbildung mit der Möglichkeit das eigene musikalische Material mit nationalen und internationalen renommierten Künstlern weiterzuentwickeln und zu präsentieren. Das Projekt ist die einzigartige Möglichkeit von inspirierenden Künstlern im realen musikalischen Prozess zu lernen und darüber hinaus ein Netzwerk aufzubauen, welches noch lange nach dem Studium bestand hat.

Elbphilharmonie Kooperation


Die Studierenden erhalten Einblicke in den Wirkungsbereich der Elbphilharmonie als Beispiel für ein Konzerthaus mit international anerkanntem Markenimage. Mit einem kooperativen Kurs werden praxisbezogene und berufsrelevante Musikvermittlungs- und Netzwerkkompetenzen vermittelt, indem die Studierenden eigene Vermittlungs-, Kommunikations- oder Netzwerkkonzepte entwickeln.
Zudem ermöglicht uns dieser Partner weitere Workshops und Konzerte im Großen und Kleinen Saal der Elbphilharmonie.
Video "HfMT Jazz Masters @ Elbphilharmonie 2018"

Internationale Vernetzung


Durch die vielen unterschiedlichen Dozenten und Gastkünstler, die von den Studierenden im Dr. Langner Jazzmaster ausgewählt werden, entsteht ein internationales Netzwerk in die ganze Welt, welches weit über die ohnehin sehr aktive Internationalisierungsabeit der Jazz-Studiengänge hinaus reicht. Hier besteht für die Masterstudierenden regelmäßig die Möglichkeit die eigenen Beziehungen weiterzuentwickeln und nachhaltige Netzwerke zu schaffen.

Die Jazzstudiengänge der HfMT Hamburg kooperieren darüber hinaus regelmäßig mit einer Vielzahl an Instituten weltweit in verschiedenen konkreten Projekten, u.a. mit den Instituen in:

Oslo (Norwegen) / Groningen (Niederlande) / Amsterdam (Niederlande) / Glasgow (GB) / Birmingham (GB) / Sienna (Italien) / Talinn (Estland) / Parma (Italien) / Aarhus (Dänemark) / Copenhagen (Dänemark) / Boston (Berklee / USA) / Santo Domingo (Dominikanische Republik) / u.a.

Internationale Dozenten und Gäste im Dr. Langner Jazzmaster waren und sind u.a.:

Teemu Viinikainen / Richie Beirach / Billy Hart / Thomas Morgan / Maria João / Scott Robinson / Alex Sipiagin / Arve Henriksen / Dan Weiss / Ben van Gelder / Nils Wogram / Howard Levy / Vadim Neselovsky / Hayden Chisholm / Ben Street / Ben Wendel / Seamus Blake / Kiko Freitas / Adrian Cox / J.D. Walter / Jim Black / Arve Henriksen / Greg Cohen / u.v.m.

Bewerbung


Zum Start Ihrer Bewerbung wechseln Sie auf das Bewerber-Portal.

Das Online-Portal ist nur im Bewerbungszeitraum 15.2.-1.4. verfügbar. WICHTIG: Der Aufnahmeantrag muss online bei der Hochschule spätestens am 1.4. finalisiert sein.

Informationen zum Bewerbungsverfahren

  • Die Online-Bewerbung ist gemäß § 7 der Immatrikulationsordnung der HfMT verpflichtend. 

Einzureichende Unterlagen
Diese Unterlagen müssen Sie in das Bewerberportal laden:

  • Tabellarischer Lebenslauf
    aus dem insbesondere die musikalische Laufbahn hervorgeht sowie ggf. gesellschaftliches Engagement mit Nachweisen, wenn vorhanden.
  • Demo-Aufnahme (Audio oder Video) für die erste Stufe der Aufnahmeprüfung (s. Aufnahmeprüfung)
    Bitte laden sie die Mediendateien über das Online-Portal hoch.
  • Motivationsschreiben 
    Beschreiben Sie Ihre künstlerische Vision und wie sich diese im Rahmen des Dr. Langner Jazzmasters realisieren lässt, Ihre Studienziele, sowie Ihren gewählten zusätzlichen Studienschwerpunkt (Qualifizierungsmodul) und die Beweggründe für diese Wahl
    (ca. 2 DIN A4 Seiten).
  • Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses
    bzw. gültiger Nachweis über die erlangten Qualifikationen, gemäß der Zulassungsvoraussetzungen.
    (Sollte der Bachelor Abschluss erst im Sommersemester erfolgen, kann das Zeugnis bis zum Studienbeginn nachgereicht werden.)
  • Porträtfoto 
    Rückseite versehen mit dem Namen der Bewerber*in
  • Überweisungsbeleg der Aufnahmeprüfungsgebühr von EUR 50 
    weitere Infos: www.hfmt-hamburg.de/bewerben/kosten-des-studiums/
  • Nachweis über Sprachkenntnisse
    Deutsch (TestDaF, DSH) ODER Englisch (TOEFL, IELTS)
  • Beglaubigte Übersetzungen
    Studienbewerberinnen/Studienbewerber aus nicht deutsch- oder englischsprachigen Ländern müssen amtlich beglaubigte Übersetzungen der eingereichten Unterlagen abgeben.

Aufnahmeprüfungen


Die Aufnahmeprüfung im Studienprogramm Dr. Langner Jazzmaster findet jährlich vollständig online statt.

In der Aufnahmeprüfung soll festgestellt werden, ob die Bewerberin/der Bewerber das Studienziel erreichen kann; dazu wird überprüft, ob eine entwicklungsfähige Künstlerpersönlichkeit mit fachlich herausragender Qualifizierung vorliegt. Außerordentliche Fähigkeiten in dem angestrebten Studienschwerpunkt und die überzeugende Darstellung der eigenen künstlerischen Vision fließen positiv in das Prüfungsergebnis ein.

Die Aufnahmeprüfung findet in zwei Stufen statt. Zur zweiten Stufe der Aufnahmeprüfung wird nur zugelassen, wer die Prüfung der ersten Stufe bestanden hat.

Die erste Stufe ist die Prüfung der künstlerischen Kompetenz auf der Grundlage einer Demo-Aufnahme (Upload - mind. Audio, opt. Video). Inhaltlich gibt es für die Demo-Aufnahmen keine Vorgaben. Die Präsentation der eigenen Fähigkeiten obliegt allein dem/der Bewerber*in.

Die zweite Stufe besteht aus zwei Teilen:

  1. Eine Video-Performance (Upload) mit eigener Band im Umfang von 15 Minuten in dem sich der Bewerber / die Bewerberin als eigenständige Künstlerpersönlichkeit darstellt.
  2. Ein Kolloquium (Prüfungsgespräch) von ca. 15 Minuten über die künstlerische Vision, das gewählte Profil im Rahmen des Qualifizierungsmoduls und den bisherigen Erfahrungshorizont auf der Basis der eingereichten Materialien/Referenzen.

Die zweite Stufe der Aufnahmeprüfung findet jährlich Ende Mai statt.

Studierende und Alumni des Dr. Langner Jazzmasters

Alumni
Anna-Lena Schnabel // Saxophon // Echo-Jazz, Jazzspatz, Praetorius Musikpreis, IB.SH JazzAward, Spezialpreis für Komponistinnen des JazzcompGraz, nominiert für den SWR Jazzpreis
Konstantin Herleinsberger // Saxophon // Echo (Newcomer) mit BamesreiterSchwartzOrchestra, Bayrischer Kunstförderpreis, LAG Jazz Preis, Förderpreisträger des "JazzForum Aidlingen e.V."
Fabia Mantwill // Saxophon // Betty Carter's Jazz Ahead Residency, International Workshop for Jazz and        creative Music, Arrangement für Metropole Orkest, feat. Becca Stevens
Adrian Hanack // Saxophon // MEUTE
Lasse Golz // Saxophon //
Fynn Großmann // Saxophon // Junger Münchner Jazzpreis 2017, Jazzpreis Hannover 2017
Samantha Wright // Klarinette // THSH graduation prize for leadership and excellence, Jazz Promotion Network UK
Albin Vesterberg // Gitarre 
Christin Neddens // Schlagzeug // endorsed bei MEINL Cymbals und YAMAHA Drums
Leon Saleh // Schlagzeug 
Silvan Strauss // Schlagzeug // TOYTOY
Tilo Weber // Schlagzeug // endorsed bei Innovative Percussion
Jan-Phillip Meyer // Schlagzeug 
Irakli Korkotashvili // Schlagzeug 
Gustav Bromann // Bass 
Tilman Oberbeck // Bass // Generations Unit 2018, Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik, Made in New York Jazz Competition, Czech Jazz Competition, Sparda Jazz Award
Sofia Chekster // Gesang 
Konstantin Reinfeld // Mundharmonika // OPUS Klassik 2019, endorsed bei Hohner Harmonicas
Filip Dinev // Gitarre //

Aktuell Studierende 

Björn Atle Anfinsen // Trompete
Lauri Kadalipp // Saxophon //
Erik Konertz // Posaune //
Tobias Frohnhöfer // Schlagzeug // Wormser Jazzpreis 2021
Dominic Harrison // Schlagzeug //
Tigran Tatevosia // Piano
Clara Lucas // Gesang //
Hauke Renken // Vibraphon //
Vadims Dmitrijevs // Posaune //
Christian Höhn // Trompete //
Patrick Huss // Percussion //
Timon Krämer // Bass //
Karl Madis Pennar // Gitarre //
Alexander Petratos // Schlagzeug //

Programmkoordination

Michael Langkamp, M.A.
Koordination Jazzmaster
Telefon: ‪+49 1577 3373533
E-Mail: jazzmaster[at]hfmt-hamburg.de


 


Dr. Langner Jazzmaster

The Dr. Langner Jazzmaster (MMus) is the exclusive study program for the jazz artists of a new generation. Highly customizable and with plenty of room for ideas, this two-year master's program allows you to turn your visions into reality. Dr. Langner Jazzmster aims at the individual development of the students' artistic personality and to support them in realizing their artistic vision.

The Hamburg University of Music and Theatre (HfMT) offers an exclusive, individual program of study for jazz education in the music city of Hamburg. Hamburg's active and unique jazz scene is alive with its many jazz events, weekly jam sessions and international festivals such as Elbjazz and Überjazz. Networking with other institutes and with the jazz scene in Europe and around the world are also part of everyday life in this city.

In addition to new, modern and extensively equipped rehearsal and work spaces (jazz laboratory), the HfMT Hamburg campus also includes the new and unique concert venue "Jazz Hall," an exclusive venue for HfMT Hamburg's jazz students as well as for numerous renowned musical guests who regularly perform here. Here, the jazz students have an excellent venue to present their skills to interested audiences and to develop new concert formats.

Study Information 

Degree: Master of Music 
Standard period of study: 4 semesters / 2 years 
Start of studies: annually, on the 1st of October 
Application period: 15.2.-1.4.

Important documents 

Admission and examination regulations: Aufnahme- und Prüfungsordnung

Course descriptions: Modulbeschreibungen

Study course plans: Studienverlaufspläne

A university program that meets artistic individuality

The high degree of individuality of the study program makes it possible to realize personal study goals within the framework of this specific curriculum. The student is free to design his or her own course of study and can rely on a competent mentoring team to make the best possible use of the framework offered by the Dr. Langner Jazzmaster and to work together to incorporate the study goals into a feasible study plan.

The program consists primarily of two modules: the core module and the area-of-focus module. In addition to their major, students choose a focus of study, such as composition, production, classical, performance, pedagogy, business, or other profiles as agreed upon. In addition to the freely selectable major lecturer, a lecturer can also be selected for the area of focus. The specialization is complemented by a variety of elective seminars. Each student works with his or her own ensemble on his or her own music and receives competent support from a freely chosen lecturer.

 

Professionalization

The curriculum of the Dr. Langner Jazzmaster offers the possibility to professionalize oneself in a chosen area of focus in addition to the artistic instrumental education. The focus module comprises three semesters and is completed with a study project. Here, students can choose from various profiles such as composition/arrangement, production, performance, pedagogy, performance, business, classical music or further individual profiles. This module offers the opportunity to receive one-on-one instruction in the chosen area of focus with a reputable teacher.

In order to accompany students on their way to becoming independent jazz musicians, the program is supplemented by exclusive master seminars in practice-oriented small learning groups on topics such as self- and project management, stage performance, band leadership, (online-)marketing, Alexander technique, artist image development, and much more.

In addition, the wide range of courses offered by the HfMT can be used to gain interdisciplinary inspiration for one's own artistic work beyond one's own artistic sphere.

Artist in Residence - project 


The artistic work finds its way from the rehearsal room to the stage. In the Dr. Langner Jazzmaster this is realized, amongst other ways, in the context of a guest artist project (Artist in Residence project) during the study program. This practical experience combines musical education with the opportunity to develop and present one's own musical material with nationally and internationally renowned artists. The project is a unique opportunity to learn from inspiring artists in a real musical process and furthermore to build up a network that will continue long after graduation.

International networks

Through the many different teachers and guest artists selected by the students in the Dr. Langner Jazzmaster, an international network is formed throughout the world, which extends far beyond the already very active work of internationalization of the jazz program. Here, the master students regularly have the opportunity to further develop their own relationships and create sustainable networks.

HfMT Hamburg's jazz programs also regularly cooperate with a number of institutes worldwide in various specific projects, including those in:

Oslo (Norway) / Groningen (Netherlands) / Amsterdam (Netherlands) / Glasgow (UK) / Birmingham (UK) / Sienna (Italy) / Talinn (Estonia) / Parma (Italy) / Aarhus (Denmark) / Copenhagen (Denmark) / Boston (Berklee / USA) / Santo Domingo (Dominican Republic) / and others.

International lecturers and guests at the Dr. Langner Jazzmaster were and are amongst others:

Teemu Viinikainen / Richie Beirach / Billy Hart / Thomas Morgan / Maria João / Scott Robinson / Alex Sipiagin / Arve Henriksen / Dan Weiss / Ben van Gelder / Nils Wogram / Howard Levy / Vadim Neselovsky / Hayden Chisholm / Ben Street / Ben Wendel / Seamus Blake / Kiko Freitas / Adrian Cox / J.D. Walter / Jim Black / Arve Henriksen / Greg Cohen / and many more.

Elbphilharmonie cooperation 

Students gain insights into the Elbphilharmonie's area of activity as an example of a concert hall with an internationally recognized brand image. With a cooperative course, practical and professionally relevant music education and networking skills are taught as students develop their own educational, communication or networking concepts.
In addition, this partner enables us to offer further workshops and concerts in the Large and Small Concert Halls of the Elbphilharmonie.
Video "HfMT Jazz Masters @ Elbphilharmonie 2018"

Application 

To start your application, switch to the application platform.

The online portal is only accessible during the application period: 15.2.-1.4. IMPORTANT: The application for admission to the HfMT must be finalized online on 1st April at the latest.

Information regarding the application process 

  • The online application is mandatory in accordance with § 7 of the HfMT's enrollment regulations. 

Required Documents 
You must upload these documents to the applicant portal:

  •   Curriculum vitae in tabular form,
    This should include in particular, detailed information about the applicant’s musical career and, if applicable, social commitment/presence with evidence 
  •  Demo recording (audio or video) for the first stage of the entrance examination (see entrance examination below).
     Please upload the media files via the online portal.
  •  Letter of motivation
     Describe your artistic vision and how it can be realized within the framework of the Dr. Langner Jazzmaster's program, your study goals, as well as your chosen additional area of focus ( qualification module) and the motivations for this choice (approx. 2 DIN A4 pages).
  •  Copy of the applicant’s university degree certificate 
    or valid proof of the qualifications obtained, according to the admission requirements. 
    (If the bachelor's degree is not awarded until the summer semester, the certificate can be submitted before the start of the course.) 
  • Portrait photo 
    Please include your name at the back of this 
  •  Proof of bank transfer of the entrance examination fee of EUR 50 
    further information: www.hfmt-hamburg.de/bewerben/kosten-des-studiums/ 
  •  Proof of language skills (for non-native speakers) 
    German (TestDaF, DSH) OR English (TOEFL, IELTS) 
  •   Certified translations 
    Applicants from non-German or non-English speaking countries must submit officially certified translations of the submitted documents. 

Entrance exam 

The entrance exams in the Dr. Langner Jazzmaster study program take place fully online each year.

The entrance examination is intended to determine whether the applicant can achieve the study goal; for this purpose, it is examined whether the applicant is an artist personality capable of further development with outstanding professional qualifications. Exceptional abilities in the intended major and the convincing presentation of one's own artistic vision will positively influence the result of the assessment.

The entrance exams are held in two stages. Only those who have passed the first stage will be admitted to the second stage of the entrance exams.

The first stage is the test of artistic expertise based on a demo recording (upload - min. audio, opt. video). There are no requirements regarding the content of the demo recordings. The presentation of one's own skills is the sole responsibility of the applicant.

The second stage consists of two parts:

  1. A video performance (upload) with an own band of 15 minutes in which the applicant presents him/herself as an outstanding artist.
  2. A colloquium (interview) of about 15 minutes about the artistic vision, the chosen profile in the context of the area of focus-module and the horizon of experience so far based on the submitted materials/references.

The second stage of the entrance examination takes place annually at the end of May.

Students and alumni of Dr. Langner Jazzmaster


Alumni
Anna-Lena Schnabel // Saxophon // Echo-Jazz, Jazzspatz, Praetorius Musikpreis, IB.SH JazzAward, Spezialpreis für Komponistinnen des JazzcompGraz, nominiert für den SWR Jazzpreis
Konstantin Herleinsberger // Saxophon // Echo (Newcomer) mit BamesreiterSchwartzOrchestra, Bayrischer Kunstförderpreis, LAG Jazz Preis, Förderpreisträger des "JazzForum Aidlingen e.V."
Fabia Mantwill // Saxophon // Betty Carter's Jazz Ahead Residency, International Workshop for Jazz and        creative Music, Arrangement für Metropole Orkest, feat. Becca Stevens
Adrian Hanack // Saxophon // MEUTE
Lasse Golz // Saxophon //
Fynn Großmann // Saxophon // Junger Münchner Jazzpreis 2017, Jazzpreis Hannover 2017
Samantha Wright // Klarinette // THSH graduation prize for leadership and excellence, Jazz Promotion Network UK
Albin Vesterberg // Gitarre 
Christin Neddens // Schlagzeug // endorsed bei MEINL Cymbals und YAMAHA Drums
Leon Saleh // Schlagzeug 
Silvan Strauss // Schlagzeug // TOYTOY
Tilo Weber // Schlagzeug // endorsed bei Innovative Percussion
Jan-Phillip Meyer // Schlagzeug 
Irakli Korkotashvili // Schlagzeug 
Gustav Bromann // Bass 
Tilman Oberbeck // Bass // Generations Unit 2018, Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik, Made in New York Jazz Competition, Czech Jazz Competition, Sparda Jazz Award
Sofia Chekster // Gesang 
Konstantin Reinfeld // Mundharmonika // OPUS Klassik 2019, endorsed bei Hohner Harmonicas
Filip Dinev // Gitarre //

Aktuell Studierende 

Björn Atle Anfinsen // Trompete
Lauri Kadalipp // Saxophon //
Erik Konertz // Posaune //
Tobias Frohnhöfer // Schlagzeug // Wormser Jazzpreis 2021
Dominic Harrison // Schlagzeug //
Tigran Tatevosia // Piano
Clara Lucas // Gesang //
Hauke Renken // Vibraphon //
Vadims Dmitrijevs // Posaune //
Christian Höhn // Trompete //
Patrick Huss // Percussion //
Timon Krämer // Bass //
Karl Madis Pennar // Gitarre //
Alexander Petratos // Schlagzeug //

Program coordination:

Michael Langkamp, M.A.
Koordination Jazzmaster
Telefon: ‪+49 1577 3373533
E-Mail: jazzmaster[at]hfmt-hamburg.de