Zum Hauptinhalt springen

Aufnahmeprüfung Gesang

Unterricht Prof. Geert Smits
Foto: Christina Körte
Unterricht Prof. Jörn Dopfer
Foto: Christina Körte
Unterricht Prof. Michaela Kaune
Foto: Christina Körte
Unterricht Prof. Yvi Jänicke
Foto: Christina Körte

Die Bewerbungsfrist zum Wintersemester 2024/25 beginnt am 15.02.24 und endet am 01.04.24.

Für eine erfolgreiche Bewerbung im Studiengang Gesang sind folgende Schritte innerhalb der Bewerbungsfrist erforderlich:

  • Eingang Online-Bewerbung incl. Upload Nachweise
  • Eingang Bewerbungsgebühr (Zahlungsinfos am Ende der ausgefüllten Online-Bewerbung)
  • Upload Video
  • Upload Repertoireliste

Ihre Bewerbung wird nur berücksichtigt, wenn alle beschriebenen Teilschritte vollständig innerhalb der Bewerbungsfrist erfüllt sind und die Online-Bewerbung, die Bewerbungsgebühr und das Video incl. Repertoireliste eingegangen sind.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Bachelor

Aus den eingegangenen Bewerbungen wird nach Bewerbungsschluss anhand der Videos eine Vorauswahl getroffen und diese Auswahl zu einer 2. Auswahlrunde (voraussichtlich vor Ort) eingeladen.

Nachstehend finden Sie die weiteren Informationen zu den Anforderungen der Aufnahmeprüfung.

Anforderungen Videos

Für die Videoaufnahmeprüfung sind folgende Werke aufzunehmen und als Video innerhalb der Bewerbungsfrist hochzuladen:

  • 4 Werke verschiedenen Charakters und Komponist:innen
    (Kunstlieder oder Arien, aus den Bereichen Oratorium, Oper oder Operette)
    min. ein Werk davon in deutscher und italienischer Sprache

Alle Werke sind auswendig (außer zeitgenössische Werke und Oratorien) vorzutragen. 

Das erste hochgeladene Stück wird als Wunschstück gehört und beurteilt.

Zu Beginn des Videos stellen Sie sich bitte kurz mit Ihrem Namen vor.

Technische Hinweise zur Videoaufnahme:

  • aktuell aufgenommen (nicht älter als 6 Monate)
  • Stücke komplett, unbearbeitet und ohne Schnitt aufgenommen
  • festen Kameraperspektive: Körper und Gesicht müssen jederzeit voll sichtbar sein
  • wenn möglich, sollen die Werke begleitet aufgenommen werden
    (entweder durch Pianist:in oder Playalong)
  • eine gute Mikrofon-Qualität wird empfohlen
    (notfalls genügt auch das Mikrofon eines Smartphones oder Computes)
  • es genügt die Kamera eines Smartphones oder Computers

Öffentliche Aufnahmen können eingereicht werden, solange sie die oben genannten Bedingungen erfüllen (kein Schnitt).

Anforderungen zweite Runde

Nach Vorauswahl in der ersten Runde wird eine 2. Runde der Aufnahmeprüfung in Präsenzformat durchgeführt. In der 2. Runde wird aus dem Repertoire der Videoeinreichungen ausgewählt, so dass die eingereichten Stücke auch für die Aufnahmeprüfung vor Ort vorbereitet werden müssen.

Zur Vorbereitung der Prüfungen in den Nebenfächern allgemeine Musiklehre und Gehörbildung bieten wir Ihnen beispielhaft einige Musterklausuren an.


Master

Aus den eingegangenen Bewerbungen wird nach Bewerbungsschluss anhand der Videos eine Vorauswahl getroffen und diese Auswahl zu einer 2. Auswahlrunde (voraussichtlich vor Ort) eingeladen.

Nachstehend finden Sie die weiteren Informationen zu den Anforderungen der Aufnahmeprüfung.

Anforderungen Aufnahmeprüfung

Als Repertoire für die Aufnahmeprüfung ist ein Programm von insgesamt 40 Minuten Dauer, mit folgendem Inhalt, vorzubereiten:

  • Bereiche Lied (mindestens 5 Lieder), Oratorium und Oper 
  • 4 verschiedene Sprachen, darin deutsch und italienisch
  • 4 verschiedene Stilepochen
  • davon min. 2 Barockwerke (Dauer 10 min): 1x J.S. Bach und einer der folgenden Komponisten: Schütz, Buxtehude, Händel, Telemann, Hasse, Purcell, Blow, Arne, Dowland, Caccini, Peri, Monteverdi, Frescobaldi, Carissimi, Cesti, Pergolesi, Vivaldi, Lambert, Montéclair, Lully oder Rameau
  • min. 2 zeitgenössische Stücke von unterschiedlichen Komponisten aus der veröffentlichten Liste der zeitgenössischen Werke (https://www.hfmt-hamburg.de/fileadmin/u/ordnungen/Info_MMus_Gesang_Repertoireliste.pdf) Alternativ können weitere Stücke der aufgelisteten Komponisten gesungen werden. Von den zeitgenössischen Stücken sind der Kommission zwei Kopien vorzulegen.

Außer den zeitgenössischen Werken und den Oratorien sind alle Stücke auswendig vorzutragen. Die Repertoireliste zu dem insgesamt vorbereiten Programm ist unter dem u.g. Link hochzuladen. Bitte denken Sie daran, dass die Dateien korrekt benannt sind, auch die Repertoireliste muss Ihren Familiennamen in der Dateibezeichnung enthalten.

Anforderungen Video

Für die Videoaufnahmeprüfung sind aus dem o.g. Repertoire folgende Werke aufzunehmen und als Video innerhalb der Bewerbungsfrist hochzuladen:

  • Barock-Arie (Oratorium oder Oper)
  • Lied

Die Stücke mit Komponisten sollen im Video angesagt werden.

Zu Beginn des Videos stellen Sie sich bitte kurz mit Ihrem Namen vor.

Technische Hinweise zur Videoaufnahme:

  • aktuell aufgenommen (nicht älter als 1-2 Monate)
  • Stücke komplett, unbearbeitet und ohne Schnitt aufgenommen
  • Mikrofone für die Tonqualität gut positioniert
  • festen Kameraperspektive: Körper und Gesicht müssen jederzeit voll sichtbar sein
  • wenn möglich, sollen die Werke begleitet aufgenommen werden
    (entweder durch Live-Mitschnitte oder Playalong)

Öffentliche Aufnahmen können eingereicht werden, solange sie die oben genannten Bedingungen erfüllen (kein Schnitt).


Konzertexamen

Für den Studiengang Gesang/Konzertexamen erfolgt eine Vorauswahl anhand der eingereichten Videos. Für interne Bewerbungen der HfMT HH entfällt die Videoeinreichung.

Anforderungen Aufnahmeprüfung

Folgende musikalischen Werke sind für die Aufnahmeprüfung vorzubereiten:

1. Stufe/Vorauswahl (bei externer Bewerbung):

Videoaufnahme 

  • 2 Arien  (davon mindestens eine aus einem Oratorium aus dem Bereich der „Alten Musik")
  • 3 Lieder
  • mindestens ein Werk davon muss auf Deutsch gesungen werden.

2. Stufe/nach Bestehen Vorauswahl:

Präsenzprüfung

Für die Aufnahmeprüfung vor Ort ist ein ca. 50minütiges Programm vorzubereiten.

Die Prüfungskommission wählt daraus ein Programm von ca. 15 Minuten aus.

  • Lieder und/oder Arien aus dem Konzertbereich.
  • Die Arien haben überwiegend zum Bereich der „Alten Musik" zu gehören.
  • Pflichtsprachen: Deutsch und Italienisch.

Die Repertoireliste zu dem insgesamt vorbereiten Programm ist unter dem u.g. Link hochzuladen. Bitte denken Sie daran, dass die Dateien korrekt benannt sind, auch die Repertoireliste muss Ihren Familiennamen in der Dateibezeichnung enthalten.

Anforderungen Video

Für die Videoaufnahmeprüfung beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Am Anfang des Videos steht eine mündliche persönliche Vorstellung in deutscher Sprache: Name, Alter, Studiengangswunsch.

Die Werke sollen nach Möglichkeit begleitet sein, entweder in Form von Live-Mitschnitten oder durch Singen zu Playalong-Versionen. Notfalls können einzelne Werke unbegleitet aufgenommen werden.

Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 12 Monate sein.


Kontakt

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich an: