Orlando2023

ORLANDO

Eine musiktheatrale Adaption des gleichnamigen Romans von Virginia Woolf

Freitag 31.03.2023 19:30
HfMT, Forum

Orlando-Prinzip, das

Jemand anderem den Raum geben, zu einer phantastischeren Version des eigenen Selbst zu werden, in der man frei und unabhängig von Zeit und Raum leben kann, unabhängig vom eigenen Geschlecht und unabhängig von der Begrenztheit der Möglichkeiten

Orlando, das belegen uns eindeutige Quellen, wurde zum Beispiel als adliger Mann ins elisabethanische Zeitalter hineingeboren. Er verliebte sich und sein Herz wurde gebrochen. Er schrieb Gedichte über die Natur , aber verbrannte alle Werke bis auf eines. Wer sagt denn, dass er nicht anschließend als Diplomat nach Konstantinopel gegangen ist oder sein Geschlecht geändert habe. Habt ihr denn Quellen vorliegen, die etwas anderes behaupten?

+++

Regie Constanze Nogueira Negwer
Dramaturgie Amelie Lopper
Kostüme Johanna Winkler
Bühne Jakob Boeckh
Musikalische Leitung Dulguun Chinchuluun
Performer:innen: Jakob Boeckh, Franca Burandt, Raphael Jacobs, Nadja Sabersky, Nils Nuernbergk
Musiker:innen: Daniel Molina Eyzaguirre, Valerie Heber

+++

Eintritt: 10,00 EUR
Ermäßigt: 5,00 EUR

Tel. 040-45 33 26 und 040-44 02 98, www.konzertkassegerdes.de
Tickets (zzgl. Vorverkaufsgebühren) gibt es bei eventim und an allen Hamburger Vorverkaufsstellen.

Das STUDIENPROJEKT III REGIE MUSIKTHEATER ist eine Produktion der Theaterakademie Hamburg im Rahmen der Reihe junges forum Musik + Theater