REINCKEN_Tagung

J. A. Reincken im Fokus: 1722–2022

24. November – 26. November 2022

Tag 3: Tagungssektionen 3 und 4 / Day 2: conference sections 3 and 4

Samstag 26.11.2022 09:00 - 18:00
Hochschule für Musik und Theater

(english version below)
Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Institut de Recherche en Musicologie - IReMus (Sorbonne Université, CNRS, BnF, Ministère de la Culture), Paris, eine interdisziplinäre Tagung »J. A. Reincken im Fokus: 1722–2022«.

Organisation:
Christophe Guillotel-Nothmann (IReMus Paris)
Francesca Mignogna (IReMus Paris)
Jan Philipp Sprick (HfMT Hamburg)
Roberta Vidic (HfMT Hamburg)

Wissenschaftlicher Beirat:
Achille Davy-Rigaux (IReMus Paris)
Michael Heinemann (HfM Dresden)
Théodora Psychoyou (IReMus Paris)
Ivana Rentsch (Universität Hamburg)

Am 24. November 2022 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Johann Adam Reincken (1643–1722), Organist an der Hamburger Katharinenkirche, zentrale Figur des Collegium Musicum und Mitbegründer der Oper am Gänsemarkt. Reincken ist als Leitfigur der norddeutschen Orgelschule und »kaum zu überschätzende Einflussquelle« auf Johann Sebastian Bach in die Geschichte eingegangen. Unabhängig davon fand sein eigenes Schaffen bisher nur eine geringe und auf Spezialstudien begrenzte Aufmerksamkeit. Ausgehend vom soziokulturellen Kontext, über die materielle Kultur, bis hin zu den musiktheoretischen Schriften und den Kompositionen selbst, macht sich dieses Symposium zur Aufgabe, um damit Reinckens Werk und Wirken als solches besser zu erfassen und damit seinen Platz in der sowohl lokalen als auch europäischen Musik- und Kulturgeschichte neu zu bestimmen.


Hier finden Sie weitere Details sowie ein Programm zur Tagung.

Ergänzend zur Tagung präsentieren wir Konzerte am
24. November in der Hauptkirche St. Katharinen, sowie am
25. November in der Hauptkirche St. Jacobi.

Eine Anmeldung ist notwendig und gilt für den gesamten Tagungszeitraum.
Für weitere Informationen: roberta.vidic@hfmt-hamburg.de.

+++

EN:

The Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) presents in collaboration with the Institut de Recherche en Musicologie - IReMus (Sorbonne Université, CNRS, BnF, Ministère de la Culture), Paris, an interdisciplinary conference “ J. A. Reincken in the Focus: 1722–2022”.

Organizing Committee:
Christophe Guillotel-Nothmann (IReMus Paris)
Francesca Mignogna (IReMus Paris)
Jan Philipp Sprick (HfMT Hamburg)
Roberta Vidic (HfMT Hamburg)

Scientific Committee:
Achille Davy-Rigaux (IReMus Paris)
Michael Heinemann (HfM Dresden)
Théodora Psychoyou (IReMus Paris)
Ivana Rentsch (Universität Hamburg)

November 24, 2022 marks the 300th anniversary of Johann Adam Reincken’s (1643–1722) death. Reincken was organist at the Hauptkirche St. Katharinen in Hamburg, a central figure in the Collegium Musicum, and co-founder of the Oper am Gänsemarkt. He is widely regarded as a leading figure of the North German organ school and a “source of influence on Johann Sebastian Bach that can hardly be overestimated” (Emery & Wolff 2001). Yet despite this, his own œuvre has so far received only cursory attention, mostly in the form of specialized studies. The task of this symposium, which ranges over the socio-cultural context, the material culture, the music-theoretical writings, and the compositions themselves, is to better understand Reincken's work and so to redefine his place in both local and European musical and cultural history.


Here you will find further details and a programme for the conference.

In addition to the conference we will present concerts on
24 November in the main church St. Katharinen, as well as on
25 November in the main church St. Jacobi.

Registration is necessary and is valid for the entire conference period.
For further information: roberta.vidic@hfmt-hamburg.de.


+++